Region: Saxony
Education

Ein klares NEIN zur Testpflicht für alle Menschen, aktuell sächsische Schulkinder, LehrerInnen

Petition is directed to
Freistaat Sachsen, Ministerium für Kultus, Herrn Piwarz
42 Supporters 31 in Saxony
Collection finished
  1. Launched 14/03/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Am 4.3.2021 wurde eine "Testpflicht für Schülerinnen und Schüler – mit Ausnahme der Primarstufe - und das gesamte Personal der Schulen..." angekündigt, die am Unterricht in sächsischen Schulen teilnehmen wollen.

Deshalb: Nein zum Testzwang und für Gleichstellung aller Kinder egal ob getestet oder nicht!

Weiter heißt es: "Es ist eine Entscheidung im Interesse der Kinder und Jugendlichen und deren Eltern."

Wer wurde denn dazu befragt?

Es ist eindeutig ein Eingriff in unser Grundrecht, Artikel 1 und 3 (3) sowie ins Persönlichkeitsrecht. Es ist diskriminierend und ausgrenzend, somit ethisch nicht vertretbar, wenn ich bei Medienservice Sachsen.de lese:

"Zur Umsetzung der Testpflicht sollen Selbsttests zum Einsatz kommen. Das Kultusministerium arbeitet daran, diese Selbsttests in ausreichenden Mengen zu beschaffen, damit diese (statt ab dem 15.3.21, ab dem 22. März) zur Verfügung stehen. Parallel können auch Schnelltests durch geschultes Personal stattfinden. Schüler ab Klassenstufe 5 sollen sich einmal pro Woche testen, Lehrer und weiteres Personal an den Schulen zweimal pro Woche. Der Test soll an der Schule durchgeführt werden oder es muss ein aktueller Testnachweis vorgezeigt werden. Wer keinen negativen Test vorlegen kann, darf nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Der Unterricht findet dann nur in Distanz statt. Die Schüler müssen sich in dem Fall schriftlich abmelden." https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/248153

Wir brauchen ein klares NEIN zur Vermarktung und des Missbrauchs aller Menschen zugunsten von Masken-, Impf- und Test-Lobby!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Ich sende allen Licht und Liebe durchs Universum!

Reason

Es ist eindeutig ein Eingriff in unser Grundrecht, Artikel 1 und 3 (3) sowie ins Persönlichkeitsrecht. Dies ist diskriminierend, ausgrenzend und somit ethisch nicht vertretbar.

Thank you for your support, Maren Martini from Dresden
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international