The “EARTH“ without ART is just “EH”.

Mit dem Ende des Wintersemester 2013/14 endet die Tätigkeit unseres Professors Ulrich Puritz am Caspar-David-Friedrich-Institut (CDFI) der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Das aufwändige Bewerbungsverfahren zur Neubesetzung ist weit fortgeschritten; eine Liste zur Berufung geeigneter KandidatInnen liegt vor.

Bis jetzt wurde der Ruf jedoch nicht erteilt und wir, die Studierenden des CDFI, hegen die konkrete Befürchtung, dass der Lehrstuhl „Malerei, Zeichnung, Raum und interdisziplinäre künstlerische Strategien“ im nächsten Semester nicht besetzt wird. Davon sind unmittelbar auch die Mitarbeiterstellen des Lehrstuhls und die angeschlossenen Werkstätten betroffen.

Sollte die Professur tatsächlich nicht besetzt werden, entfallen nicht nur eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen, sondern das Institut würde auch in absehbarer Zeit sterben und mit ihm die Ausbildung freier Künstler und Kunstlehrer sowie die kulturelle Vielfalt in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Studierendenschaft des Caspar-David-Friedrich-Instituts fordert deswegen: Rettet unser Institut vor dem drohenden Tod!

Begründung

Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie:

  1. die qualitätsvolle künstlerische Ausbildung der Studierenden des CDFI und und damit auch die schulische Ausbildung Ihrer Kinder in diesem Fach, denn wir sind die Lehrer von morgen!

  2. den langfristigen Erhalt des CDFI in Caspar-David-Friedrichs Geburtsstadt Greifswald!

  3. den Erhalt kultureller Vielfalt in Greifswald!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Jonathan Dehn aus Greifswald
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Die künstlerische Betätigung gehört zum Wesen des Menschen und ist gerade in der Phase seines Heranwachsens von essentieller Bedeutung dafür, wie er sich mit der Welt verbindet und dass er den Wesenskern seines Menschsein überhaupt erst begreifen lernt. Von daher werden Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer gebraucht und diese wiederum brauchen eine Ausbildung von höchster Qualität, weshalb die Professur unbedingt und unmittelbar zu besetzen ist mit einer Person, die das Menschsein auch als solches versteht und nicht dem reinen Materialismus anheim gefallen ist.

Contra

So leid es mir tut, aber ein Kunstinstitut braucht wirklich niemand, so etwas ist wohl eher im Bereich "Hobby" angesiedelt. Sofern das Geld in die Nawis/Unimedizin fließt (bzw. zur Vermeidung dortiger Kürzungen verwendet wird), handelt es sich um eine gute Entscheidung.