• Von: Florian Gruse mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Steuern mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 20 Unterstützer
    20 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Einführung einer Finanztransaktionssteuer

-

Diese Petition fordert eine generelle, moderate Finanztransaktionssteuer von mindestens 0,1% auf jegliche ausgeführte Transaktion ohne Mindest- oder Höchstgrenze. Sei es der Handel mit Aktien, Fonds oder eine schlichte Überweisung. Als einzige Ausnahme sollten Bargeldzahlungen gelten. Hierdurch würde auch der stark subventionierte Finanzsektor endlich seinen Teil zur Gesellschaft beitragen.

Begründung:

Die Schere zwischen Arm und Reich klafft systembedingt immer weiter auseinander. Das Vermögen liegt bei Wenigen, und wird vorzugsweise im Finanzsektor vergrößert. Hierzu wechseln täglich Billionen Dollar den Inhaber, das Wenigste hiervon zu Gunsten der Realwirtschaft. Aktien und andere Finanzprodukte haben ihren ursprünglichen Sinn verloren und sind zu reinen
Spekulationsobjekten geworden. Hier gilt es seit Jahrzehnten einzugreifen, wenn auch bisher nichts (effektives) geschehen ist. Durch die geforderte generelle Finanztransaktionssteuer könnte die durchschnittliche Haltedauer von Aktien(ein paar Sekunden) wieder steigen und die Staatskassen prall gefüllt werden. Wir reden hier von hohen Milliardenbeträgen und dies nicht auf Kosten der Unter- oder Mittelschicht, sondern auf Kosten derer, die schon mehr als genug haben. Sie als durschnittlicher Bürger würden praktisch kaum mehr belastet.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bad Salzuflen, 29.03.2016 (aktiv bis 28.06.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink