• Von: Sarah Jamroziak mehr
  • An: Oberbürgermeister Reinhard Paß
  • Region: Essen mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 48 Unterstützer
    29 in Essen
    Sammlung abgeschlossen

Eingezäunte Hundewiese(n) in Essen

-

Aus immer wiederkehrenden Fragen in Foren, entstand die Idee die Stadt Essen ein wenig Hundefreundlicher zu machen.
Wir möchten uns dafür einsetzen, dass die Stadt Essen neben den normalen Hundefreilaufflächen die ein oder andere Fläche mit einem Zaun zur Verfügung stellt.
Eine bestehende Wiese einzäunen wäre zB unproblematisch möglich und würde der Stadt keine besonderen Umstände bereiten.

Begründung:

Es gibt viele Gründe wieso ein Hund lieber in einem eingezäunten Bereich frei laufen sollte. Sei es Angst oder Jagdtrieb des Tieres, aus Sicherheitsgründen (viele Wiesen sind gerade Innerstädtisch nah an Straßen) oder einfach dem etwas entspannterem Spielen...
Viele Städte bieten diese Möglichkeit für Mensch und Tier und wir wünschen uns das Selbe für unsere Stadt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Essen, 20.11.2015 (aktiv bis 19.01.2016)


Debatte zur Petition

PRO: Hunde sollen sich frei bewegen können. Wenn die Hunde sonst keine Möglichkeit haben, sich ausgiebig zu bewegen, wäre diese eingezäunte Wiese schon mal ein Stück mehr Lebensqualität für die Tiere. Seltsam finde ich generell, dass wir Hundehalter Hundesteuer ...

CONTRA: Hunde dürfen nicht eingezäunt werden. Freies Scheißen auf öffentlichen Flächen wir zahlen ja Hundesteuer.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink