• Von: Karlheinz Rohrer mehr
  • An: Bürgermeister und Gemeinderat der Stadt Graz
  • Region: Graz
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 911 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Elterninitiative für einen verkehrssicheren Fußgängerübergang am Dietrichsteinplatz

-

ELTERNINITIATIVE FÜR EINEN VERKEHRSSICHEREN FUSSGÄNGERÜBERGANG AM DIETRICHSTEINPLATZ

Die Zebrastreifen am Dietrichsteinplatz sind besonders stark frequentiert, auch von vielen Kindern. In der Vergangenheit hat es auf diesen Übergängen bereits mehrere Unfälle gegeben, sodass bereits vor fünf Jahren eine Reduktion der Fahrspuren durchgeführt wurde. Im Zuge der Gleiserneuerung war es möglich durch die Errichtung einer entsprechenden Gehsteigvorziehung („Nase“) die Sicherheit für Fußgänger und Fußgängerinnen deutlich zu steigern.

In der Gemeinderatssitzung am 20.9.12 wurde ein dringlicher Antrag eingebracht die überbreite Fahrspur (5 Meter!) wieder herzustellen. Gegen die Empfehlung der Verkehrsexperten und gegen den ausdrücklichen Wunsch der zuständigen Bezirksräte wurde dieser Antrag von einer Mehrheit angenommen.

Eine überbreite Fahrspur stellt eine Gefährdung der querenden Passanten dar, da sie zum Schnellfahren und Überholen im Bereich des Zebrastreifens einlädt. Wir sind der Meinung, dass Verkehrssicherheit – insbesondere die Sicherheit unserer Kinder – Priorität haben muss und fordern daher:

DER ZEBRASTREIFEN SOLL IN SEINER DERZEITIGEN FORM INKL. DER GEHSTEIGVORZIEHUNG ("NASE") ERHALTEN BLEIBEN!

Begründung:

Es geht um die Sicherheit der bis zu 500 FußgängerInnen stündlich, die über diesen ampellosen Zebrastreifen gehen. Ganz besonders die der vielen Kinder die über diesen Zebrastreifen gehen müssen um in die nahe gelegene Volksschule, den Kindergarten oder den Hort zu gelangen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Graz, Österreich, 02.10.2012 (aktiv bis 01.12.2012)


Neuigkeiten

2000 Unterschriften erreicht, Bgm. Nagl erhält größten Anti-preis Österreichs. Liebe UnterzeichnerInnen. Mittlerweile konnten mehr als 2000 Unterschriften gesammelt werden. Bgm. Nagl ignoriert dies weiterhin komplett. Dafür hat Nagl gemeinsam mit ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Ich denke der Gehsteig wird an dieser stelle bei weitem nicht so dringend gebraucht wie 2 vollwärtige Autospuren von der Grazbachgasse zu Münzgrabenstraße bzw. Sparbersbachgasse. Ich empfinde diese Fahrbahnverengung als unangenehen Eingriff auf das Verkehrsverhalten. ...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink