openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Volksentscheid „Nichtraucherschutz“ in Bayern für Shisha-Bars & Raucherclubs aufheben Volksentscheid „Nichtraucherschutz“ in Bayern für Shisha-Bars & Raucherclubs aufheben
  • Von: Endless Hookah mehr
  • An: Bayerischer Landtag
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 66 Tage verbleibend
  • 1.696 Unterstützende
    1.441 in Bayern
    6% erreicht von
    24.000  für Quorum  (?)

Volksentscheid „Nichtraucherschutz“ in Bayern für Shisha-Bars & Raucherclubs aufheben

-

Volksentscheid „Nichtraucherschutz“ in Bayern für Shisha-Bars & Raucherclubs aufheben

Begründung:

- Der Volksentscheid „Nichtraucherschutz“ in Bayern wurde am 4. Juli 2010 in Bayern aufgrund des zuvor erfolgreichen Volksbegehrens „Für echten Nichtraucherschutz!“ abgehalten. Ziel des Volksbegehrens war die Änderung des bayerischen Gesetzes zum Schutz der Gesundheit (Gesundheitsschutzgesetz, GSG), durch welches schließlich ein Rauchverbot in der Gastronomie ohne Ausnahmen eingeführt wurde. "Quelle: Wikipedia".

Dieses Gesetz finden wir sehr gut, aber leider nicht komplett gut bedacht. Natürlich sollten Nichtraucher geschützt werden, allerdings sollten Nichtraucher in ein Raucherclub reingehen. Wir fordern, ein Gesetz, wo jeder selber Entscheiden kann, ob er in ein Raucherclub oder in eine Gastronomie geht wo es komplett Rauchfrei ist. Man sollte Unterscheiden zwischen den Konzepten, dass wurde hier einfach weggelassen.

Begründung: "Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt." [Art. 2 Abastz 1 GG]

Die freie Entfaltung unserer Persönlichen Interessen und sowie auch der Interessen anderer wird damit beeinträchtigt. Wir fordern, unser Grundrecht wieder zurück. Rauchfrei in der Gastronomie, Rauchen in einem Raucherclub/Shisha-Bar.

Zudem fühlen wir unser hintergangen vom Deutschen Staat, weil es in Deutschland mehrere Bundesländer gibt, indem das nich verboten ist oder anders geregelt wurden ist. Auch hier wird unser Grundrecht einfach hintergegangen.

Es gibt in Bayern, mehr als 1000 Lokale, die wegen dem Gesetz, Ihre Erwerbstätigkeit nicht ausführen könne, obwohl in Deutschland mehr als 10.000 Lokale davon nicht betroffen sind. Das ist keine Gleichberechtigung - keine Gleichberechtigung in Sachen Erwerbstätigkeit und keine Gleichberechtigung in Sachen Persönliche Interessen, weil diese dadurch stark eingegrenzt werden.

Jeder Mensch, sollte selber Entscheiden, ob er in ein Raucherclub oder in eine Gastronomie Eintritt. Wir sind damit Einverstanden, dass man Ausdrücklich das Erwähnt und somit die Nichtaucher davon Schützt. Aber diese Möglichkeit, wird uns aktuell nicht Geboten.

Wir suchen eine Möglichkeit, dass anders zu Lösen.

Auch in Hinsicht von Steuern, Arbeitsplätze, Marktwirtschaft und viele anderen Themen fehlen durch dieses nicht gut Bedachte Gesetzeslage Arbeitsplätze und Einkünfte.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Nürnberg, 25.12.2017 (aktiv bis 25.03.2018)

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Nürnberg, 27.12.2017 (aktiv bis 26.03.2018)


Neuigkeiten

Die Redaktion von openPetition hat nach Prüfung der Unterschriften ungültige entfernt. Damit möchten wir eine bestmögliche Qualität und Legitimität von Petitionen auf unserer Plattform sicherstellen.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Sachbearbeiter im Arbeitsamt haben durch den Existenz Verlust der Café Besitzer keine Langeweile am Arbeitsplatz.

CONTRA: Natürlich muß es ein umfassendes Rauchverbot in diesen Bars geben. Alles andere richtet sich gegen die anderen Menschen. also das wäre purer Rassismus. Seid Ihr Petis Nazi s?

CONTRA: Ein Nichtraucher sucht sich kein, extra ausgewiesenes Raucher Café, aus um ein tollen Abend zu haben. Café Besitzer samt Personal werden Arbeitslos und sind notfalls auf den Staat angewiesen.

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Mit dem Rauchen eines Shishas ist jeder volljährige selber verantwortlich, wir leben in einer Demokratie , wo wir unsere Freiheit genießen möchten, damit wird es eingeschränkt

Ich bin 18 jahre alt und will in einer bar keine steine rauchen sondern Tabak

Es ist mir ein persönliches Anliegen, in der ich ein großes Wert lege. Das shisha rauchen in cafes mit Tabak hat ein gewissen feeling , welches mit nichts ersetzt werden kann und deswegen Unterstütze ich diese Petition mit ganzem Herzen

Weil ich es ungerecht finde, nur weil man raucht wird man diskrimiert

Ich rauche selber gerne in Shishabars.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Nürnberg vor 7 Std.
  • Nicht öffentlich Nürnberg vor 14 Std.
  • Ömer Yozgatli Fürth vor 15 Std.
  • Philipp Rosner Nürnberg vor 17 Std.
  • Philipp Jaitner Memmingen vor 1 Tag
  • Seda Demiroglu Nürnberg vor 1 Tag
  • Sebastian Seitz Dammbach vor 1 Tag
  • Alisah kol Fürth vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Lauf vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Eckental vor 2 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Websuche    Facebook    Instagram  

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen