Wir fordern den Erhalt der Stellplaetze/Kleidercontainer vom "Deutschen Roten Kreuz" und deren Kleiderkammer in der Briesener Str. 1 in Frankfurt (Oder).

Die Stadt Frankfurt (Oder) hat das DRK dazu aufgefordert, 22 von 30 Container abzubauen, weil sie selbst Altkleider einsammeln moechte. Somit waere jede Grundlage fuer den Weiterbetrieb der Kleiderkammer des DRK entzogen.

Die Stadt moechte als kommerzieller Betreiber mit dem Erloes der Altkleider die Muellgebuehren gering halten.

Beim DRK werden u.a. das Klinikum Frankfurt (Oder), die Polizei in Frankfurt und die Kita des DRK mit den Altkleidern versorgt. Aus den geringen Erloesen, die die Kleiderkammer erzielt, werden Mitarbeiter und Fahrzeuge bezahlt. Ausserdem wird hier auch der Wasserwacht und dem Katastrophenschutz geholfen.

weitere Informationen:

www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/archiv/20131025_1930/millionen-mit-altkleidern.html

www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1201399

Begründung

Die Entziehung der Stellplaetze der Kleidercontainer und somit der Grundlage fuer den Weiterbetrieb der Kleiderkammer verlieren nicht nur 4 Mitarbeiter, die fuer das Sammeln und Sortieren verantwortlich sind, ihre Arbeitsplaetze. Ca. 1000 Beduerftige werden vom Deutschen Roten Kreuz mit Altkleidern versorgt, unter anderem im Klinikum Frankfurt (Oder), die Polizei in Frankfurt und die Kita des DRK. Aus den geringen Erloesen, die die Kleiderkammer erzielt, werden Mitarbeiter und Fahrzeuge bezahlt. Ausserdem wird hier auch der Wasserwacht und dem Katastrophenschutz geholfen.

Unterschreiben Sie diese Petition, um fuer den Erhalt der Kleidercontainer des Deutschen Roten Kreuzes zu kaempfen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.