Das Zeiler Schwimmbad soll in seinem aktuellen Umfang erhalten bleiben. Entweder durch eine umfassende Generalsanierung, oder einen kompletten Neubau.

Diese Petition soll den Verantwortlichen in der Politik zeigen, wie groß das öffentliche Interesse an dem Bad ist.

Begründung

Jedes Kind soll Schwimmen können! Die meisten Sportarten und Hobbys sind Zeitvertreib, Schwimmen sollte jedoch jeder können, da die Schwimmfähigkeit eine lebenswichtige Lektion ist. Ohne die Möglichkeit sich über Wasser zu halten, stellt jeder Bach, jeder Teich und jedes andere Gewässer eine tödliche Gefahr dar.

Schwimmen ist die gesündeste Art der sportlichen Betätigung! Schwimmen als Sport beansprucht den gesamten Körper, das heißt, jeder Muskel wird trainiert. Gleichzeitig reduziert das Wasser die Belastung auf die Gelenke, wobei diese schonend bewegt werden können.

Das Bad wird als Trainingsstätte benötigt! Vereine und die Wasserwacht nutzen das Bad zum Trainieren, um ihre wichtigen gesellschaftlichen Aufgabem wahrzunehmen. Diese wirklich notwendigen Übungen können nur in einem ganzjährig nutzbaren Hallenbad durchgeführt werden.

Aus diesen Gründen darf das Hallenbad keinesfalls geschlossen werden!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Julian Müller aus Sand am Main
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Unterschriftszettel

    am 30.04.2018

    Hallo,

    Wie vielfach gewünscht, haben wir Unterschriftszettel verteilt.
    An folgenden Stellen können Unterschriften abgegeben werden:
    Rewe Sand a. Main
    Rewe Ebelsbach
    Metzgerei Häfner Ebelsbach
    Edeka Frischemarkt Meyer Zeil
    Edeka Frischemarkt Meyer Haßfurt
    Hallenbad Zeil
    Ratsapotheke Zeil
    SKD Sand
    Bäcker/Metzger Sand

    Vielen Dank an die Firmen die uns unterstützen!

    Sollten noch wo Unterschriftszettel fehlen, bitte kontaktieren Sie mich!

    Grüße
    Julian Müller

  • Hallo Liebe/r Unterstützer/in!

    Wow! Über 2000 Unterschriften in weniger als 72 Stunden!

    Ich hätte nie gedacht, dass ich mit dieser Petition solch eine Welle lostreten kann. Vielen herzlichen Dank, für die Unterstützung!

    Nichtsdestotrotz wollen wir uns nicht schonen und werden alles daran setzen noch viele viele weitere Unterschriften zu sammeln.

    Zusammen mit der Wasserwacht verteilen wir Anfang der kommenden Woche auch Unterschriftszettel in vielen Läden und Schwimmbädern, so dass auch Mitbürger ohne Internetverbindung an der Petition teilnehmen können.

    Bitte leitet diese Information weiter, macht weiter Werbung für die Petition und zeigt mit uns gemeinsam, wie wichtig uns allen dieses Bad ist!

    Danke und viele Grüße
    Julian Müller

  • Von einem Unterstützer kam die Frage wie das Bad finanziert werden soll, nachfolgend einige Möglichkeiten, welche ich persönlich sehe.

    Zur Finanzierung gibt es viele Ideen. Ich denke wenn man mehrere Möglichkeiten kombiniert, gibt es meiner Meinung nach, durchaus die Chance das Bad zu retten.

    1. Förderung durch die Staatsregierung
    Der Freistaat Bayern fördert Schulschwimmbäder aus Fördertöpfen, da sind wir mit unseren Abgeordneten im Gespräch.

    2. Förderung durch den BLSV
    Der Bayerische LandesSportVerein unterstützt Vereine bei eigenen Sportstätten, der Schwimmverein und die Wasserwacht müssten dafür Miteigentümer am Bad werden.

    3. Finanzierungshilfen durch umliegende Gemeinden
    Bisher finanziert die Stadt Zeil das Schwimmbad alleine, die Gemeinden Eltmann, Ebelsbach, Sand usw. können evtl unterstützen.

    4. Crowdfounding
    Um das Interesse der Bevölkerung zu zeigen könnte ein Crowdfounding-Projekt ins Leben gerufen werden. Sowohl Privatleute als auch Firmen könnten spenden und einen Beitrag zum Bad leisten.

    Ich werde als Vorstand des Schwimmvereins, Mitglied in der Wasserwacht und Vorstandsmitglied in der JungenUnion und der CSU einen runden Tisch einberufen, die Zusage der örtlichen Politik und Vereinen habe ich bereits. An diesem runden Tisch werden wir dann alle Möglichkeiten besprechen und dann sehen wie es weiter geht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Julian Müller

Pro

Das plappernde Instagram-Dirndl hat noch gar nichts gesagt.

Contra

Hier ist was oberfaul. Ich habe schon viele Internet-Petitionen beobachtet, aber eine die am ersten Tag über 1000 Stimmen bekommt, ohne dass davor in der Presse berichtet worden ist, das gibt es meiner Meinung nach nicht!