region: Bocholt
Environment

„Erhaltet das Wäldchen an der Frankenstraße“

Petition is directed to
Verwaltung der Stadt Bocholt und Bauträger
442 Supporters 183 in Bocholt
Collection finished
  1. Launched January 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Wir fordern den Erhalt des Wäldchens an der Frankenstraße, auch stellvertretend für andere vergleichbare Flächen sowie wertvolle Baumstandorte im gesamten Stadtgebiet Bocholts!

Reason

In Bocholt sind in den vergangenen Jahren unzählige alte Bäume zugunsten von Bauvorhaben gefällt worden. Und obwohl Bocholt den Titel „Klimakommune“ führt, ist Bocholt die wald- und baumärmste Stadt in Nordrhein-Westfalen. Nun werden weitere Bauvorhaben geplant, für deren Realisierung weitere teilweise sehr alte Bäume gefällt werden müssen. Zudem sind Anfang Januar dieses Jahres zwischen der Frankenstraße und dem Timsmannsweg rund 15 etwa einhundertjährige Pappeln gefällt worden. An der Frankenstraße befindet sich auch ein Wäldchen mit einer Fläche von ca. 5.500 qm, das nun ebenfalls überplant worden ist.

Dabei wurde über das Bauvorhaben und die damit verbundenen Baumfällung nicht einmal im Umweltausschuss gesprochen und debattiert, sondern lediglich im geheimen Teil der Ratssitzung der Verkauf des städtischen Grundstücks an einen Bauträger beschlossen. Hier wird mit einer großen Selbstverständlichkeit eine Fläche überplant, auf der mehrere hundert Bäume und Sträucher wachsen, von denen die ältesten etwa 140 Jahr alt und kerngesund sind!

Wir fordern von der Kommunalpolitik, der Verwaltung der Stadt Bocholt und dem Bauträger den Erhalt des Wäldchens! Angesichts der Auswirkungen des Klimawandels sind derartige innerstädtische Frischluftinseln unverzichtbar als Schatten- und Sauerstoffspender sowie als Windbrecher. Angesichts des Artensterbens sind solche Flächen unverzichtbar als Lebensraum und Rückzugsmöglichkeiten für verschiedene Tierarten!

Thank you for your support, NABU-Kreisverband Borken e. V. from Bocholt
Question to the initiator

News

pro

Bin dafür, habe mir dann aber nochmal die Wahlergebnisse angesehen. Muß feststellen ,dass die petition sich gegen den Willen der Mehrheit hier richtet. Die Mehrheit hat den massenhaften Zuzug von Neubürgern aus Afrika und Arabien gewählt. Und die leute brauchen Wohnungen, das wußte doch jeder und trotzdem haben die Meisten die Parteien gewählt die den Zuzug von Afrikanern und Araber befördern. Die haben das auch vorher gesagt, das sie "weiterso" machen. Also was soll jetzt die Petition? Habt Ihr eure Meinung geändert?.

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now