Ermöglichung ( kostenloser) W-Lan - Nutzung für Flüchtlinge, Asylbewerber in ganz Deutschland

Wie nun bereits in Hamburg erreicht soll, mit Unterstützung von Städten, Ländern, Gemeinden/Bund (an die diese Petition gerichtet wird) das in ganz Deutschland ermöglicht werden. Was in Hamburg erreicht wurde kann auch anderswo erreicht werden und sollte das (aus Gleichheitsgrundsätzen) auch.

Denn: Ermöglichung ( kostenloser) W-Lan - /Internet Nutzung für Flüchtlinge, Asylbewerber u. a. ist nötig. Für Flüchtlinge ist das Internet nicht nur zur Integration und allgemein sehr wichtig, sondern auch um extrem wichtigen Kontakt zur Heimat zu halten. Das ist ihnen finanziell meistens aber nicht möglich, in Flüchtlingsunterkünften oft auch technisch nicht- obwohl das (WLAN oder dergleichen) problemlos und vergleichsweise günstig einzurichten wäre. Wie auch bereits in vielen anderen Städten gefordert, auch von Flüchtlingen selbst, und teilweise schon umgesetzt fordere ich dies hiermit auch für ganz Deutschland. Zumindest viele Flüchtlinge würden sich auch an Kosten beteiligen, allerdings sollte dies auch nicht nötig sein.

Begründung

Begründung: Kommunikation ist ein menschl. Grundbedürfnis und Grundrecht, heute so sicher auch Internetzugang . Flüchtlinge müssen zudem Kontakt und Informationen zu ihrer Heimat dadurch wahren können, auch bezüglich dem Verbleib von Verwandten u. a., die oft in großer Not und Gefahr sind wegen Krieg usw. Zudem ist das für die Integration in sehr vielen Bereichen wichtig und laufen heute auch viele Bildungsangebote "online". Mögliche Internetnutzungen in sozialen Einrichtungen sind dafür nicht ausreichend , oft auch zu weit entfernt. Bitte unterstützen Sie deshalb dieses Anliegen. Zudem bitte ich auch um Unterstützung ähnlicher Anliegen, folgender Petitionen:

www.openpetition.de/petition/online/kostenlose-nutzung-oeffentlicher-verkehrsmittel-fuer-fluechtlinge-asylbewerber www.openpetition.de/petition/online/menschenwuerdige-unterkuenfte-fuer-fluechtlinge-mit-bundesweit-gueltigen-mindeststandards Herzlichen Dank!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Armgard Reich aus Gäufelden
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Bin absolut dafür. Die ganze Welt soll kostenloses W-LAN bekommen, nur in den Bantustans der deutschen Urbevölkerung soll man dafür bezahlen müssen. Grüße aus dem Süden Europas nach Dümmerland.

Contra

Hartz IVer müsssen auch bezahlen für ihre W-lan und bekommen bei weitem weniger Unterstützung, Im Gegenteil : sie, die Ärmsten der Armen, zahlen noch für die Flüchtlinge durch höhere Kosten, weniger Geld, weniger Wohnraum und sogar durch Obdachlosigkeit, weil sie gekündigt werden.