Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass bei Photovoltaik zukünftig der eingespeiste Strom mit dem extern bezogenen Strom verrechnet wird.

Begründung

Derzeit ist es so, dass man mit Photovoltaik Strom erzeugen kann, der entweder selbst genutzt oder vergütet wird. Fehlt Strom, muss dieser dazugekauft werden. Das ganze System ist unnötig kompliziert, verteuert den Strom für alle und bremst die Energiewende im Privaten.Deutlich einfacher wäre es, eine Einspeisevergütung nur für die Nettoeinspeisung zu bezahlen und den restlichen Strom miteinander zu verrechnen, sodass bei ausreichender Dimensionierung der Anlage der komplette Solarstrom genutzt werden kann und keine weiteren Kosten anfallen. Die Stromunternehmen bekommen den eingespeisten Strom kostenneutral.Der Verwaltungsaufwand würde beträchtlich reduziert, die Kosten für alle Verbrauchende gesenkt und zugleich kostenfreie Anreize für einen Ausbau geschaffen.Dass der Strom dann nicht mehr versteuert würde, ist kein Grund, sondern ein Anreiz, der deutlich preisgünstiger ist, als wenn extra Förderprogramme aufgelegt werden müssten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.