Der Landkreis soll sich für Sauerlach als Standort der Fachoberschule im Süden des Landkreises entscheiden.

Begründung

Sauerlach hat großen Nachholbedarf bezüglich weiterführender Schulen. Es ist derzeit keine einzige weiterführende Schule nach der Grundschule am Ort verfügbar, während die Oberhachinger Kinder mit Gymnasium, Wirtschaftsschule und Mittelschule bereits jetzt die Auswahl zwischen drei weiterführenden Schulen am Ort haben. Die sonstigen Voraussetzungen für die Ansiedelung einer Fachoberschule in Sauerlach und Oberhaching sind annähernd gleichwertig. Daher ist es nur gerecht, wenn jetzt endlich einmal Sauerlach bei der Standortentscheidung zum Zug kommt. Wenn es um den Ausbau von Infrastruktur geht, darf der Landkreis nicht in Deisenhofen enden.

Bei genauer Beurteilung der Fakten, unter anderem aus dem Gutachten der SAGS zur Schulbedarfsplanung, sind die Standortvoraussetzungen in Sauerlach gleichwertig zu denen in Oberhaching: - Sowohl Sauerlach als auch Oberhaching können sehr gut geeignete Grundstücke in S-Bahn-Nähe vorweisen. - Nach dem Gutachten der SAGS (Schulbedarfsplanung des Landkreises) sind für beide möglichen Standorte (Sauerlach und Oberhaching) alle erforderlichen Kriterien erfüllt. - Lediglich bezüglich der zu erwartenden Schülerzahlen liegt Oberhaching etwas vorne. Dies wird in dem Gutachten jedoch ausschließlich auf die aktuell(!) bessere ÖPNV-Anbindung von Oberhaching zurückgeführt. Die ÖPNV-Anbindung zu verbessern ist jedoch seit Langem eine Forderung der Sauerlach Bürger, die auch vom Landkreis als gerechtfertigt anerkannt wird. (S-Bahn-Takt, Landkreisbus, etc.) Die Ansiedelung einer weiterführenden Schule könnte hier tatsächlich den Ausschlag für eine Verbesserung geben. - Die Bedenken aus dem Landkreis Miesbach gegen einen Standort Sauerlach werden im Gutachten der SAGS eindeutig widerlegt. Der Einfluss einer FOS in Sauerlach auf die Schülerzahlen der FOS in Holzkirchen wird in dem Gutachten identisch zu dem einer FOS in Oberhaching gesehen. Für beide Varianten ist der Bestand der FOS in Holzkirchen keinesfalls gefährdet.

Was jedoch eindeutig für Sauerlach spricht: Sauerlach mangelt es an jeglichen weiterführenden Schulen, während die Oberhachinger Jugendlichen mit Gymnasium, Mittel- und Wirtschaftsschule gleich drei Bildungsmöglichkeiten zur Auswahl haben und deshalb kein dringender Bedarf an einer weiteren Schule besteht. Sauerlach könnte jedoch mit einer Fachoberschule dem ansteigenden Zuzug gerechter werden und den jungen Familien eine Zukunft bieten. Alles andere als eine Entscheidung für Sauerlach wäre vor diesem Hintergrund als große Ungerechtigkeit und Benachteiligung der Sauerlacher Kinder anzusehen. Auch ist es nicht akzeptabel, Sauerlach hier auf ein möglicherweise in der Zukunft erforderliches Gymnasium zu vertrösten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Dr. Anton Pfefferseder aus Sauerlach
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützer,

    mittlerweile hat der Hr. Landrat ausführlich auf unsere Petition geantwortet. Das zeigt, dass er unser Anliegen ernst nimmt. Leider wiederholt er darin aber nur die Gründe, die für Oberhaching sprechen. Er geht in keinster Weise auf die in der Petition formulierten Argumente für Sauerlach ein. Schade.

    Bleibt als "Trostpflaster" die Aussicht auf ein Gymnasium. Da ist es jetzt an der Gemeinde Sauerlach dranzubleiben:
    - Gymnasium offiziell beantragen
    - Grundstück kaufen

    Das Schreiben des Landrats erhaltet ihr im Anhang (pdf).

    Viele Grüße
    Tony Pfefferseder
    Mitterfeldstraße 8
    82054 Sauerlach
    anton.pfefferseder@web.de

  • Liebe Unterstützer,

    wie sich bereits im Vorfeld zur Kreistagssitzung am 25. September abgezeichnete, wird Sauerlach nun ein Gymnasium angeboten, während die Fachoberschule in Oberhaching gebaut wird.
    Vor der Sitzung hatte ich hatte den Hinweis auf diese Petetion zusammen mit dem Text an einen Großteil der Kreisräte geschickt. Wen die Antworten interessieren, der möge sich bei mir melden (email: anton.pfefferseder@web.de). Die Petition selbst ging an den Landrat.
    Der Beschluss im Kreistag erfolgte einstimmig. Alle dort vertretenen Fraktionen stehen hinter dem Angebot eines Gymnasiums für Sauerlach.
    Nun liegt es an der Gemeinde, dieses Angebot anzunehmen und den Antrag auf ein Gymnasium zu stellen. Dazu ist der Gemeinderat gefragt. Die CSU-Fraktion hat sich bereits für die Beantragung des Gymnasiums ausgesprochen.

    Wichtig ist, dass es jetzt schnell geht und das Thema nicht auf die lange Bank geschoben wird.

    Viele Grüße
    Tony Pfefferseder

  • Liebe Unterstützer,

    gestern war ein ganz phantastischer Tag für die Online-Petition. Die Anzahl der Unterstützer hat sich mehr als verdoppelt. Die neuen Unterstützer möchte ich hiermit herzlich willkommen heißen.
    Die symbolische 1%-Schwelle der Sauerlach Wahlberechtigten ist in Reichweite.

    Besonders freut es mich, dass wir unter uns mittlerweile auch Unterstützer aus Nachbargemeinden (Deisenhofen und Hofolding) haben.

    Mit jedem neuen Unterstützer bekommt unser Anliegen mehr Nachdruck. Daher macht kräftig weiter Werbung für diese Online-Petition. (Einfach diese Email weiterleiten oder von der Seite der Online-Petition aus per Email, Facebook, Twitter oder Google+ weiterleiten.)
    Motiviert auch eure Partner und weiteren wahlberechtigen Familienmitglieder zur Unterschrift.

    Aktuelle News immer auf dieser Webseite:
    www.facebook.com/FOS-f%C3%BCr-Sauerlach-1451193374961232/

    Viele Grüße
    Tony Pfefferseder

Pro

Sauerlach hat großen Nachholbedarf bezüglich weiterführender Schulen am Ort. Bisher endet das Schulangebot nach der Grundschule.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.