region: Bayern
Family

„Familien empört Euch!“

Petitioner not public
Petition is directed to
Bayerischer Landtag
1.209 Supporters
The petition is denied.
  1. Launched 2012
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. Finished

“Familien haben heute das Recht, energisch ökonomische Gerechtigkeit zu verlangen.” (Prof. Paul Kirchhof)

DER FAMILIENBUND (FDK) KÄMPFT FÜR GERECHTIGKEIT FÜR FAMILIEN! Insbesondere bei den Sozialversicherungen und den Verbrauchssteuern werden Familien nachweislich und gravierend besch… Die Urteile des Bundesverfassungsgerichts von 1992 (!) und 2001 müssen endlich umgesetzt werden. Dadurch bliebe Familien jeden Monat bis zu 400 EUR mehr pro Kind im Geldbeutel, hat der Deutsche Familienverband in seinem Heft 04/2008 berechnet. Unter anderem Christine Haderthauer, bayerische Sozialministerin, und Bischof Hanke, Eichstätt, haben hier ihre Unterstützung zugesagt.

Unterzeichnen Sie online: Nur das Schneeballsystem kann uns die politische Power geben, die die Sache wirklich voranbringen kann.

Reason

Weitergehende Informationen und Begründungen sowie Kampagnenflyer finden Sie auf der Seite vom Familienbund der Katholiken im Bistum Würzburg. www.familienbund-wuerzburg.de.

Thank you for your support

News

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie haben im letzten Jahr bei der OnlineKampagne für ein gerechtes Rentensystem mitgewirkt. Aus diesem Grunde schreibe ich Ihnen heute noch EINMAL, ich habe eine weniger gute und eine hoffnungsvolle Nachricht für sowie eine Bitte an Sie.

    Wir hatten Sie informiert, dass wir alle eingegangenen Unterschriften übergeben hatten, leider muss ich Ihnen nun schreiben, dass wir davon ausgehen müssen, alle unsere Unterschriften seien – weitgehend – wirkungslos verpufft.

    Aber: Unser Verband ist nicht tatenlos geblieben!

    - Mit der Kampagne „Rente sich wer kann“ (www.rente-sich-wer-kann.org“)
    haben wir eine Variante des bekannten „Mensch-ärgere-Dich-nicht“ entwickelt, mit
    dem wir nun Landauf landab... further

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    inzwischen hat (endlich) die Übergabe unserer Petition für eine familiengerechte Gestaltung der Sozialversicherungsbeiträge stattgefunden. Im Rahmen einer Veranstaltung im Vorfeld der Bundestagswahl haben wir sie an mit allen Unterschriften an Herrn Paul Lehrieder MdB (Mitglied im Petitionsausschuss) übergeben. Sie finden auf unserer Homepage
    www.familienbund-wuerzburg.de
    einen Bericht und Fotos dazu. Wir werden an dieser Sache dran bleiben.

    Eine EINLADUNG UND BITTE noch an die Unterzeichner aus UNTERFRANKEN:

    Der Familienbund Würzburg will und wird sich immer wieder und hoffentlich immer qualitätsvoller für die Belange der Familien in die Politik einmischen. Dabei helfen uns möglichst viele... further

  • Online-Petition
    Dank für Ihre Unterschrift -

    und Bitte, uns eine Email mit Ihrem Namen zu senden!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie haben bei der Online-Petition
    Gerechtigkeit für Familien in den Sozialtransfers
    des Familienbundes Würzburg unterzeichnet – wir danken Ihnen herzlich dafür!
    Inzwischen ist die Petition ausgelaufen. Am Kiliani-Familiensonntag, 14. Juli 2013, werden wir in passendem Rahmen sowohl die Interneteinträge als auch die „analogen“ Unterschriften an den Bundes-Petitionsausschuss übergeben.
    Wir versuchen mit Ihren Unterschriften und mit unserem anderen Handeln die Musterklagen aus unserem Verband zu unterstützen, mit denen ein erneutes Verfassungsgerichtsurteil angestrebt wird. Immerhin verharrt die deutsche... further

pro

Wir haben 5 Kinder, haben sie selbst erzogen und aus ihnen selbständige junge Menschen gemacht. Habt Ihr Kinderlosen mal überlegt, wer Eure Rente zahlt? Das sind UNSERE Kinder! Eure Rente geht für die jetzigen Rentner drauf! Wir beklagen uns nicht, auch wenn Urlaub fast nie statt findet, kulturelles nicht zu bezahlen ist, ...und es nur für das Nötigste reicht. WIR SIND GLÜCKLICH UND ZUFRIEDEN!

contra

Dass Arbeitsnehmer- und Arbeitgeberanteil zusammen genommen den Sozialversicherungsbeitrag ausmachen, hat nichts mit Benachteiligung von Familien zu tun. Schließlich trifft es alle sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten gleichermaßen.

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now