openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Faninitiative: Keine Pfiffe gegen Arjen Robben Faninitiative: Keine Pfiffe gegen Arjen Robben
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Fußballfreunde
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Sport mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 6 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Faninitiative: Keine Pfiffe gegen Arjen Robben

-

Arjen Robben ist Spieler des FC Bayern München, noch dazu einer der besten. Leider hat der FCB das Finale der Champions League verloren, obwohl sie das bessere Team waren. Arjen Robben war eine der tragischsten Figuren dieses Finals, da er in der Verlängerung einen Elfmeter verschoss. Man muss ihm aber zugestehen, dass er es wenigstens probiert hat. Das ist in einem solch wichtigen Finale sicher nicht gerade leicht.

Im anschließenden Elfmeterschießen gab es allerdings ein paar Spieler die sich nicht zutrauten einen Elfmeter in diesem wichtigen Spiel zu schießen.

Nun, die Niederlage ist passiert und so ist es manchmal im Sport. Es gewinnt nicht immer der Bessere.

3 Tage nach diesem Spiel gab es eine Partie zwischen der Niederlande und dem FC Bayern München. Arjen Robben spielte nur etwa 15 Minuten, die es aber in sich hatten.

Denn er wurde sofort ausgepfiffen von den eigenen Vereinsanhängern.

Begründung:

Ich möchte mit der Petition nur erreichen, dass gezeigt wird, dass die wahren Fans des FCB hinter Arjen Robben stehen und es nur eine Minderheit war die ihn ausgepfiffen hat.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Musterstadt, 24.05.2012 (aktiv bis 23.07.2012)


Debatte zur Petition

PRO: Wer auspfeift soll es erst mal besser machen.

PRO: Da sieht man doch wie blöd manche Menschen sind,insbesondere die die nicht mal ein Scheunentor mit einem Ball treffen würden.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 spox.com    Websuche