Region: Cologne
Sports

Farbe bekennen für Fortuna Köln: Ausbau des "Jean-Löring Sportparks"

Petition is directed to
Stadtrat Köln
1.540 Supporters 997 in Cologne
Collection finished
  1. Launched October 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Vorstand von Fortuna Köln richtet sich mit diesem Brief an Sie, um gemeinsam mit Ihnen die unhaltbaren Zustände im Jean-Löring-Sportpark zu erörtern und um Abhilfe zu schaffen.

Fortuna Köln, entstanden aus drei Stadtteilvereinen des Kölner Süden, ist bis heute in der Südstadt verwurzelt und möchte dies auch bleiben. Uns zeichnet besonders die familiäre Atmosphäre des Vereins aus. Viele Attribute, die die Kölner der Südstadt zuschreiben, gelten auch für Fortuna, strahlen aber weit über den Süden hinaus. Zu diesem familiären Charakter gehört auch das hohe soziale Engagement der Fortuna in über 30 Jugendmannschaften, zu denen auch die erfolgreiche Mädchen- und Damenabteilung gehört.

Leider sind die infrastrukturellen Rahmenbedingungen im Jean-Löring-Sportpark alles andere als zufriedenstellend.

Sowohl die zahlreichen Jugendmannschaften als auch die Profimannschaft leiden darunter. Ganz zu schweigen von unserer Damenabteilung, die sich unter diesen Bedingungen keinesfalls so entwickeln kann, wie sie es verdient hätte. Davon können alle, die sich im Jean-Löring-Sportpark aufhalten, ein Lied singen.

Der angedachte Ausbau des Jean-Löring-Sportparks im Rahmen der Parkstadt Süd stockt schon seit Jahren. Hier werden uns seit 2015 der Neubau einer 6-Fach-Sporthalle, sowie die Schaffung von vier zusätzlichen Fußballfeldern in Aussicht gestellt. Bisher leider ohne sichtbaren Erfolg. Ein Ausbau bzw. eine Sanierung des Südstadions wird mit dem Hinweis auf Restriktionen im Zuge des Emissionsschutzes immer wieder abgelehnt. Die Folgen sind für uns alle spürbar und sichtbar.

Der Zustand der Plätze wird immer maroder und unsere Halle verfällt.

Daher wenden wir uns mit diesem Schreiben an Sie, die Sie die Situation vor Ort kennen. Es ist sehr wichtig, dass wir als Fortuna-Familie jetzt laut auf uns aufmerksam machen. So kann es nicht weitergehen!

Gerade jetzt nach der Kommunalwahl muss ein neuer Verstoß in Richtung Politik unternommen werden, um auf die längst bekannten Missstände aufmerksam zu machen.

Es muss sich etwas ändern. Wir brauchen keine Versprechungen mehr, sondern erwarten hier schnellstmöglich spürbare Verbesserungen.

Wir richten eine Petition an die Stadt Köln, um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Die Petition fordert den zeitnahen Ausbau / Sanierung des Jean-Löring-Sportparks.

Wir sind der einzige Fußballverein in der Stadt, in dem neben Leistungssport auch Breitensport betrieben wird. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal. Damit das so bleibt, benötigen wir bessere Rahmenbedingungen. Lassen Sie uns gemeinsam für unsere Fortuna kämpfen.

Reason

Trotz der widrigen Umstände spielen unsere Nachwuchsmannschaften U 19, U 17, U 16 und U 15 in den höchsten Ligen. Das heißt, unsere Teams spielen in den gleichen Klassen wie die Mannschaften des 1.FC Köln oder Bayer Leverkusen. Die Trainings- und lnfrastrukturbedingungen unterscheiden sich jedoch erheblich.

Es ist bei uns leider Normalität, dass die Bundesligamannschaften der U19 und U17 parallel mit der U23 auf unserem einzigen Kunstrasenplatz trainieren müssen. Alle anderen Mannschaften, die uns genauso wie die vorgenannten Teams am Herzen liegen, erleiden das gleiche Schicksal. Dass sich bis zu vier Mannschaften einen Platz zum Training teilen müssen, ist gängige Praxis.

Das dieser Sachverhalt der Entwicklung von Jugendlichen nicht zuträglich ist, versteht sich von selbst. Mit nur einem Kunstrasen- und einem Aschenplatz sind unsere Kapazitäten mehr als bescheiden.

Wir als Verein sind schon seit vielen Jahren mit der Stadt Köln in Kontakt, ohne tatsächliche Verbesserungen der Infrastruktur erzielen zu können. Die Stadt Köln zeigt sich hier in keiner Weise als Sportstadt, die sie so gerne sein möchte. Sie kann noch nicht einmal Minimalbedingungen für die Jugend- und Seniorenbereiche erfüllen. Diesen Missstand können wir jede Woche beim Training aller Teams wahrnehmen.

Bitte unterstützen Sie unsere Unterschriftenaktion. Wir sind stolz darauf, dass bei uns ca. 500 Jungen und Mädchen aller Nationen und Hautfarben in der Südstadt gemeinsam Sport treiben. Unsere aktiven Mitglieder haben es verdient, angemessene Rahmenbedingungen zur Verfügung gestellt zu bekommen. Schließlich sind sie unsere Zukunft. Das gleiche gilt natürlich auch für unsere Damen- und Seniorenmannschaften.

Bitte versäumen Sie es nicht, mit Ihrer Unterschrift einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Fortuna zu leisten.

Gerne nehmen wir auch weitere Anregungen von Ihrer Seite entgegen und stehen für Erörterungen und Diskussionen jederzeit zur Verfügung.

Wir verbleiben mit sportlichen Grüßen aus der Südstadt

Vorstand Fortuna Köln e.V. Hanns-Jörg Westendorf Rafael Iborra Jürgen Drolshagen

Thank you for your support, Hanns-Jörg Westendorf from Köln
Question to the initiator

Ich kann nur den Außenbereich beurteilen, aber der alleine ist schon einen schlimmes Bild: Verwitterte Bänke, schwaches Flutlicht, der rücksichtslos abgestellte Fuhr- und Maschinenpark der Kölner Sportstätten, ein nicht mehr zeitgemäßer Aschenplatz, um nur einige Punkte zu benennen. Dass dies die Gästemannschaften aus der Region und deren Begleitung zu sehen bekommen beschämt mich als Mitglied von Fortuna Köln und gibt kein schlechtes Bild von der Stadt Köln ab.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Sports

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international