openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Fehlzeitenänderung an der UMG verhindern! Fehlzeitenänderung an der UMG verhindern!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Fakultätsrat Göttingen
  • Region: Göttingen mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 916 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Fehlzeitenänderung an der UMG verhindern!

-

Die Universitätsmedizin plant in Ihrer neuen Version der Studienordnung die Änderung der Fehlzeitenregelung. Demnach sollen ab Eintritt der neuen Version der Studienordnung nur noch 15% Fehlzeit pro Unterrichtsform pro Modul möglich sein.

Diese Lösung ist zum einen sehr unpraktikabel und verschult unser Studium noch mehr.

Am Montag, den 11.6.2012 wird der Entwurf mit entsprechender Änderung im Fakultätsrat diskutiert. Mit Euren Unterschriften können wir unseren Argumenten deutlich mehr Nachdruck verleihen. Bitte unterzeichnet bis Montag mittag 12:00 die Petition, damit wir verhindern können, das wir nur noch 15% der Pflichtveranstaltungen versäumen dürfen.

Begründung:

PRO 85% -Anwesenheit (Argumente des Studiendekanats und Dekanats): - Mehr Lehre = mehr Wissen = bessere Leistung - Verhindern, dass Studierende die 20% ausreizen - Auch als Arzt kann man nicht 20% fehlen

CONTRA 85% Anwesenheit: - Das schon sehr verschulte Studium wird dadurch noch verschulter - Die Qualität der Lehre sollte zunächst angegangen werden, bevor Studierende zu mehr Anwesenheit verpflichtet werden - Studierende mit wissenschaftlichen Verpflichtungen, Kindern oder Erasmus-Outgoings, die Module vorziehen müssen, werden arge Probleme bekommen. - Wenig praktikabel, da sehr viele Unterrichtsformen in 5er, bzw. 10er Blöcken angeboten werden. Für einen Fehltermin benötigt man jedoch dann 7 Termine. - ... uvm.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Göttingen, 06.06.2012 (aktiv bis 12.06.2012)


Debatte zur Petition

PRO: Die Schwierigkeiten die aus den 5% mehr Anwesenheitspflicht entstehen, sind offensichtlich. Alle Veranstaltungen die aus weniger als 7 Termin bestehen werden damit zur 100% Anwesenheitspflicht. Man mag hier darüber diskutieren, dass Studenten gerne faul ...

PRO: Beim Studieren geht es darum, *selbstverantwortlich* zu lernen. Man sollte sich die Zeit selbst einteilen können. Strikte Fehlzeitenreglungen sind nicht nötig um die Qualität der späteren MedizinerInnen zu gewährleisten - dafür sind die strengen Prüfungen ...

CONTRA: Ganz klar: Qualität der Vorlesung, Seminare etc. muss so gut sein, dass sich Studenten um die Unterrichtseinheiten schlagen - so wie an vielen Unis der Fall. Es gibt zu viele Studenten, die durch Selbststudium hervorragende Ergebnisse erzielen... Vielleicht ...

CONTRA: Für Fehlzeiten sind die Semesterferien da. Ansonsten: Studere = sich bemühen, sich anstrengen. Dazu gehört die Präsenzpflicht in Lehrveranstaltungen, nicht auf Parties.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Websuche    Facebook    E-Mail  

aktuelle Petitionen