Geschwisterrabatt wieder in Gefahr: Der Schulausschuss der Stadt Frechen soll sich am Dienstag, 31.01.2017 um 17 Uhr im Rathaus für ein Modell zur OGS-Beitragserhöhung ab dem kommenden Schuljahr entscheiden. Dabei ist auch die Abschaffung und Einschränkung der Beitragsfreiheit für Geschwisterkinder in Kitas und OGS wieder im Rennen. Die abschließende Entscheidung soll der Frechener Stadtrat am 21.02.2017 treffen.

Treffen um 16.30 Uhr am Rathaus in Frechen.

Begründung

Diese Entscheidung muss verhindert werden!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Thilo Friedrich aus Frechen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Die Entscheidung ist gefallen.

    Der Rat hat, gegen die Stimmen von SPD und Linke, die Beitragserhöhung und die Änderung der Geschwisterkinderegelung beschlossen.
    Kitas sind davon vorerst nicht betroffen. Es ist aber davon auszugehen, dass auch dies demnächst wieder auf die Tagesordnung gesetzt wird.

    Vor der Debatte hat unsere BMin die Petition zwar erwähnt, jedoch im gleichen Atemzug darauf hingewiesen, dass sie nicht beachtet werden müsse.
    Dann diskreditierte sie die Petition und somit jede einzelne Unterschrift, indem sie angab, ihr Name inkl. Büroanschrift stehe zwar auf der Liste,
    sie selbst habe die Petition aber nicht, wie sie es nannte, "angeklickt".
    (Ich musste meine Unterschrift mit Klick auf einen Link in einer E-Mail bestätigen.
    Es müsste ja nachvollziehbar sein, von welcher Emailadresse aus diese Unterschrift bestätigt wurde. Diesbezüglich werde ich versuchen von den OpenPetitionseitenbetreibern Infos zu bekommen.)

    Als blanker Hohn hing rechts neben mir, im Sitzungssaal eine Art Plakette an der Wand, auf der zu lesen war, dass die Stadt Frechen für ihre zukunftsorientierte und familienfreundliche Politik ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2002...

    Zum Abschluss noch mal vielen Dank für Deine Unterstützung!

  • Liebe Unterstützer*innen,

    Vielen Dank, dass du untersvhrieben hast!
    Wir werden morgen versuchen die Unterschriften vor der Ratssitzung im Rathaus zu übergeben.

    Wir sollten, wie schon bei der Sitzung zu Beginn des Monats, möglichst zahlreich erscheinen um vor dem Rathaus unserem Anliegen Nachdruck zu verleihen.
    Bringt die Kinder, Omas, Opas mit!

Pro

In Frechen ist die Qualität bzw. Quantität der OGS nicht gut. In anderen Städten gibt es zum einen eine längere Betreuung ( vor 7:30 bzw. nach 15/16 Uhr). Und vor allen Dingen gibt es eine Betreuung währrend der Schulferienzeit. Die Kosten dieser Betreuung fallen für Frechener Eltern zusätzlich an. Das wurde hier noch garnicht angesprochen. Das bedeutet, dass wir auch heute schon weitaus höhere Beträge haben, denn die Ferien werden auch heute schon an OGS Beiträgen durchgezahlt und auch die Ferien müssen finanziert werden. ( wir sprechen hier von 12/13 Wochen + bewegliche Ferientage)

Contra

Noch kein CONTRA Argument.