Welfare

Fortbestand Seniorenstift "St. Josef" Gustorf 1884

Petition is directed to
Dr. Meik Schirpenbach
3.072 Supporters
Collection finished
  1. Launched November 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Heute wurden die Bewohner/Angehörigen/Mitarbeiter des Seniorenstifts "St. Josef" Gustorf 1884 aus dem Nichts darüber informiert, dass das Haus in Kürze geschlossen werden soll. Ursächlich ist ein Beschluss des ortsansässigen Kirchenvorstandes. Um ein Fortbestand des Seniorenstifts sicherstellen zu können, ist eine Aufhebung des Beschlusses notwendig und alle Kraftanstrengungen innerhalb der Kath. Kirche zu bündeln, um den älteren Bewohnern nicht ihr zu Hause zu nehmen.

http://seniorenstift-gustorf.de http://m.facebook.com/seniorenstift https://rp-online.de/nrw/staedte/grevenbroich/grevenbroich-gustorfer-altenheim-wird-geschlossen_aid-47288795

Reason

Das Seniorenstift gibt über 80 Menschen ein zu Hause und über 90 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz. Das Haus wird von der Katholischen Kirche unterhalten. Der Volksmund sagt: "Alte Bäume verpflanzt man nicht:" Die Menschen verbringen ihren Lebensabend in gefestigten sozialen Strukturen. Sie lachen, weinen und stützen sich gegenseitig. Ihr Leben baut darauf auf.. Es muss unbedingt verhindert werden, dass diese Gemeinschaft zerrissen wird.

Das Altenheim ist integraler Bestandteil der Dorfgemeinschaft von Gustorf und Gindorf. Die Schützenfamilie, Karnevalisten sowie die ortsansässigen Schulen und Kindergärten besuchen die Bewohner. Viele Ehrenamtler unterstützen die Arbeit des Hauses seit vielen Jahren. Die Mitarbeiter wollen nicht "irgendwo" arbeiten, sondern in dieser einzigartigen Gemeinschaft.

Es ist für uns unvorstellbar, dass die Gemeinschaft der Katholischen Kirche einen Weiterbetrieb finanziell nicht stemmen könnte, da die Katholische Kirche in Deutschland über ein Vermögen von mehr als 200 Milliarden Euro beträgt. Allein das Erzbistum Köln verfügt über ein Vermögen von 3,35 Milliarden Euro. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3%B6gen_der_r%C3%B6misch-katholischen_Kirche

Wenn alleine die Kirche für den Weiterbetrieb verantwortlich ist, muss sie die Kriterien ihrer vermeintlich richtigen Entscheidung darlegen. Dies ist in der chaotisch anmutenden Informationsveranstaltung von Seiten des Kirchenvorstandes völlig unterblieben.

Diese desaströse Kommunikationspolitik widerspricht nach Meinung der Bewohnern/Angehörigen/Mitarbeitern, der Dorfgemeinschaft und den Lokalpolitikern jeglicher sozialer Verantwortung, die die Katholische Kirche vorgibt als Leitmotiv zu haben.

Wir appellieren an die soziale Verantwortung der Katholischen Kirche für einen 'Weiterbetrieb zu sorgen. Deshalb benötigen wir die Unterstützung für diese Petition.

Thank you for your support, Martin Spytek from Grevenbroich
Question to the initiator

Ich bin Seelsorger in diesem und anderen Seniorenhäusern und habe Vergleichsmöglichkeiten. Das St.Josefs-Stift ist ein hervorragendes Seniorenheim, mit einzigartiger Atmosphäre für Bewohner und Angehörigen, einer hochmotivierten Mitarbeiterbelegschaft, die bereit ist für den Erhalt ihres Hauses zu kämpfen. Es ist wert gerettet zu werden. Ich kann nur jedem potentiellen neuen Träger raten: mit diesen Mitarbeitern kann man einen Neubau dieser Einrichtung wagen. Sie alle sind dazu entschlossen.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international