Wir Tierretter im eingetragenen und gemeinnützigen Verein retten Tiere! Egal ob ausgesetzt, verletzt, verunglückt oder vergessen, wir sind für alle Tiere da. Ob Schwan, Hund oder Katze, Pferd oder Rind. Wir werden gerufen wenn andere nicht mehr weiter wissen. Ob dem Gassigänger der Hund ausbüchst beim jagen vom Hasen oder das Rind auf der Weide in Autobahnnähe. Ob das verunglückte Pferd oder die ausgesetzten Kaninchen auf der Raststätte. Wir werden gerufen von privaten Personen, von Polizei und Feuerwehr und vom Strassendienst. Ebenso die Betreiber von Raststätten und Autohöfe. Kurzum von eigentlich jedem! Um Tiere zu retten bedarf es oft einen Wald oder Feldweg zu befahren. Das tun wir nur wenn es nötig ist. Trotzdem bezahlen wir Bußgelder wenn wir dabei erwischt werden. Das selbe gilt für die Auffahrten zu den Raststätten (Betriebsumfahrten). Es kann doch nicht sein das wir Ehrenamtlich Tiere retten und dafür noch bezahlen müssen. Unsere Fahrzeuge, egal von welcher Tierrettung, sind deutlich als Tierrettung gekennzeichnet! Keiner wird aus Spaß einen Waldweg fahren oder auf die Raststätten. Keinem Mitglied ist es zumutbar lange Anfahrten zu den Raststätten zu fahren und Umwege um von Ost nach West zu gelangen wenn wir schon ehrenamtlich die Müllcontainer kontrollieren nach weggeschmissenen lebenden Tieren!! (Ferienzeit z.B.) Deshalb benötigen wir dringend eine Sondergenehmigung für diese Wege in Baden Württemberg!

Begründung

Ehrenamtliche Tierretter, egal in welchem gemeinnützigen Verein, müssen um Tiere schnell und effektiv zu finden, retten, versorgen, sichern, auch Wald und Feldwege oder Versorgungswege, Betriebsumfahrten, offiziell benutzen dürfen ohne dafür auch noch ständig Bußgeldbescheide zu bekommen! Daher bitten wir alle die das einsehen und die das Ehrenamt stärken wollen zu unterzeichnen. Vielen Dank sagen Eure Vorstände der Tierrettungen in Baden Württemberg!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Tierrettungen Baden Württemberg aus Möckmühl
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Dazu bedarf es keiner gesetzlichen Regelung, die dann doch nur wieder durch die örtliche Straßenverkehrsbehörde beschieden werden muss, sondern nur des Antrags an die örtliche Straßenverkehrsbehörde; und die entscheidet - aber wahrscheinlich tatsächlich dagegen, denn weil schon jetzt viel zu viele Menschen viel zu viele Ausnahmegenehmigungen besitzen - wir sind ein Volk von tollen Menschen.