Wir fordern das Kultusministerium Niedersachsen auf,freie Wahl für die 2. Fremdsprache am Gymnasium Lilienthal zu erteilen und weitere Spanisch Klassen zu eröffnen.Jedes Jahr gibt es erneut Tränen bei den Kindern, weil die meisten Kinder gerne Spanisch lernen wollen und nicht dürfen,weil das Kultusministerium sich quer stellt weitere Spanisch Klassen zu eröffnen.Die Kinder sind motiviert eine Sprache zu lernen und dürfen diese nicht lernen. Die wenigsten Kinder haben die gewählte Fremdsprache bekommen und die anderen Kinder sind nicht motiviert eine Sprache zu lernen, die sie nicht lernen wollen. Dies wollen wir nicht länger dulden. Unsere Kinder sollen selbst entscheiden dürfen,welche Sprache sie lernen möchten und sollen nicht dazu gezwungen werden eine Sprache zu lernen,die sie nicht lernen wollen.

Begründung

Bitte unterstützen Sie die Petition,damit die Kinder,die in Zukunft auf das Gymnasium Lilienthal gehen werden und die Kinder,die jetzt auf das Gymnasium gehen freie Wahl für die 2.Fremdsprache haben. Es gab und gibt so viele Kinder,die ihre Wunschsprache nicht bekommen haben und das muss sich ändern.Nur zusammen können wir etwas erreichen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Spanisch ist unter zunehmender Globalisierung eine der wichtigsten Sprachen der Zukunft, die in in Deutschland massiv unterrepräsentiert ist. Schüler mit Spanischkenntnissen erhalten einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen, wogegen Grundkenntnisse in Französisch bei Interesse viel häufiger im privaten Umfeld erworben werden können bzw. im Berufsleben weit weniger relevant sind.

Contra

Latein und Französisch sind so unbeliebt, weil man, wenn man die Vokabeln und die Grammatik nicht lernt, sehr schnell abgehängt ist und bleibt. Dies haben die LA- und FR-Gegner in Erinnerung. Das ist beim Spanisch-Lernen jedoch nicht anders!!! Wer jetzt Spanisch fordert, wird ggfs. ebenso Schiffbruch erleiden wie andere bei Latein und Französisch. Frankreich ist unser Nachbar und wir pflegen intensive wirtschaftliche und kulturelle Kontakte. Daher ist DIESE Sprache weiterhin sehr wichtig. Spanisch hat nicht diesen Stellenwert - auch nicht global. Dann besser Chinesisch, Indisch od. Russisch...