Hallo liebe Trainingsgemeinde-Aachen, immer wieder höre ich von Freunden und anderen Trainierenden, dass es in Aachen aber auch in vielen anderen Städten Deutschlands, an freizugänglichen Trainingsstationen in öffentlichen Parks mangelt.

Argumentation:

Jede Woche strahlt das deutsche TV Sendungen aus, in denen alarmierend darauf hingewiesen wird,dass Übergewicht ein deutsches Gesellschaftsproblem ist, da mehr als die Hälfte der Bevölkerung an Übergewicht leidet (Studie: Spiegel). Viele melden sich aber aus Zeitmangel und "Preis-Nutzungs-Verhältnis" nicht in Studios an, wobei doch bewiesen ist, dass auch Kafttraining viele Kalorien verbrennt! Daher wäre es eine super Alternative, solche Parks zu haben, denn neben Laufeinheiten, tut es eben auch gut, am Reck rum zu Turnen und kräftigt nebenbei enorm die Körpermuskulatur. Das tut Jung wie Alt gut!

Was mich auch stört ist, dass andere Länder wie die USA oder etwaige Ostblock Länder es offensichtlich auch hinbekommen solche Angebote zu Verfügung zu stellen. Deutschland hängt da hinterher. ABER, wie man in den letzten Jahren sehen konnte, wurde viel Geld in Kunstrasenplätze gesteckt, was auch super ist und das sollte uns positiv stimmen. Denn offensichtlich ist es möglich, die Politik in Aachen, zu sinnvollen Maßnahmen zu ermutigen! Fazit> In freizugängliche Trainingsgeräte in Parks zu investieren lohnt sich für Alle ! Die Partei,die sich in die Richtung stark macht, holt sich mit Sicherheit ein paar Stimmen ein ; )!

Gute Standorte wären: Zentral gelegene Parks( Hangeweiher,Westpark,Stadtpark?). Das setzt vorraus, dass die Anlage auch gut genutzt wird! Aber da kommen sicherlich ein paar gute Vorschläge im Diskussionsforum zusammen. Über Unterstützung in Form von Unterschriften würden sich viele Aachener (mich dazugezählt) freuen! LG, Paul

Begründung

-Jeder kann was davon haben(Alterklassenunabhängig) -Sport ist gesund. -Sport macht vital und zufrieden> Vorrausetzung für Produktivität. -Kostet nicht viel aber bewirkt Einiges. -Kinder werden sich möglicherweise den trainierenden Jugendlichen als Vorbild nehmen und nicht den Jugendlichen,der auf der Parkbank raucht! -Kraftsport ist im Trend und da sollte es möglich sein, als Stadt etwas Geld zu investieren! -Es gibt keine Gegenargumente. -Punkt

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Hallo liebe Sportler, nun ist die Petition schon länger als gedacht im Umlauf und man kann mit recht behaupten, dass sich in Aachen was getan hat. Am Königshügel und in Burtscheid sind die Bauten im vollen Gange und nach internen Informationen soll es einen weiteren Park geben.
    Inwiefern die Petition nun darauf Einfluss genommen hat, weiß ich nicht aber der Fokus wurde zumindest weiter auf das Thema: "Sportangebot in Aachen" gelegt. Das Ziel ist somit erreicht und die Petition findet nun ein Ende. Vielen lieben Dank für die zahlreiche Unterstützung in Form von Unterschriften und Pro-Argumenten !!

    Ich wurde gefragt, ob der Petitionstext so übernommen werden darf, um in anderen Städten ebenfalls Petitionen zu starten. Jeder hat offiziell meine Erlaubnis den Text zu kopieren .

  • am 13.08.2015

    Hallo liebe Sportler, nun ist die Petition schon länger als gedacht im Umlauf und man kann mit recht behaupten, dass sich in Aachen was getan hat. Am Königshügel und in Burtscheid sind die Bauten im vollen Gange und nach internen Informationen soll es einen weiteren Park geben.
    Inwiefern die Petition nun darauf Einfluss genommen hat, weiß ich nicht aber der Fokus wurde zumindest weiter auf das Thema: "Sportangebot in Aachen" gelegt. Das Ziel ist somit erreicht und die Petition findet nun ein Ende. Vielen lieben Dank für die zahlreiche Unterstützung in Form von Unterschriften und Pro-Argumenten !!

    Ich wurde gefragt, ob der Petitionstext so übernommen werden darf, um in anderen Städten ebenfalls Petitionen zu starten. Jeder hat offiziell meine Erlaubnis den Text zu kopieren .

Pro

Anders als in kommerziellen Gyms kann bei einer "UutdoorGym" nicht viel falsch gemacht werden,da diese vornehmlich aus Stangen besteht,an denen sich eine sportlich unerfahrenen Person bestenfalls dranhaengen kann. Ein solch schlichter kostenguenstiger und wartungsarmer Trainingsort waere eine sinnvolle Alternative fuer alle die nicht ins Fitnesstudio wollen,oder es aus finanziellen oder zeitlichen Gruenden nicht koennen. Damit waere in Aachen eine echte Bereicherung fuer die Fitness-Sport Szene gegeben,die immer weiter waechst und nicht nur ein vorruebergehender Trend ist.

Contra

Es besteht eine Verletzungsgefahr und für Kinder und Jugendliche fehlt eine Aufsichtsperson bzw. diese müsste gestellt werden. Natürlich gibt es für Spielplätze etc. auch eine Verletzungsgefahr. Jedoch kommen beim Training noch einige Sachen wie die falsche Ausführung von diversen Übungen dazu. Hieraus können schwere Folgeschäden entstehen.