• Von: Nina Hagen mehr
  • An: Bundesregierung,Nationale Stelle zur Verhütung ...
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 1.949 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Freiheit und Gerechtigkeit für Ilona Haslbauer !

-

Wegen eines dummen Missverständnisses mit einem Einkaufswagen im Supermarkt , den Ilona Haslbauer vor 8 Jahren jemanden ans Hinterteil gestossen haben soll - wurde sie zu einer Gefängnisstrafe verurteilt . Da sie die "Tat" aber nicht begangen hat , sondern übelst verleumndet und stigmatisiert wurde , indem man sie - nach Absitzen der Haftstrafe für " verrückt " erklärt hat - wird Frau Haslbauer nun schon SEiT 8 LANGEN JAHREN in der Station F3 im Isar Amper Klinikum in Taufkirchen gegen ihren Willen - mit nicht nachvollziehbaren u. unmenschlichsten Abscheulichkeiten - terrorisiert und zwangs-isoliert - ALLER MENSCHENWÜRDE und RECHTE BERAUBT !
Wir fordern die sofortige Freilassung von Ilona Haslbauer !
8 Jahre Willkür & Isolationsfolter sind 8 Jahre zu viel !
WIR PLÄDIEREN FÜR DIE SOFORTIGE AMNESTIE UND FREILASSUNG DER ILONA HASLBAUER !

Begründung:

NICHTS kann diese 8 Jahre andauernden körperverletzenden Zwangsmaßnahmen gegen Ilona Haslbauer rechtfertigen !
Die Forderungen des UN-Sonderberichterstatters über Folter, auf die sich das Bündnis gegen Folter in der Psychiatrie - folter-abschaffen.de - bezieht, sind unmissverständlich und eindeutig:
"Alle Staaten sollten ein absolutes Verbot aller medizinischen nicht einvernehmlichen bzw. Zwangsbehandlungen von Personen mit Behinderungen verhängen , einschließlich nicht-einvernehmlicher Psychochirurgie, Elektroschocks und Verabreichung bewusstseinsverändernder Drogen, sowohl in lang- wie kurzfristiger Anwendung. Die Verpflichtung, erzwungene psychiatrische Behandlung wegen einer Behinderung zu beenden, ist sofort zu verwirklichen und auch knappe finanzielle Ressourcen können keinen Aufschub der Umsetzung rechtfertigen."

www.die-bpe.de/
www.psychiatrie-erfahrene.de/
www.patverfue.de/
www.dissident-art.de/
www.foucault.de/
www.antipsychiatrie.de/
www.irren-offensive.de/
www.irrenoffensive.de/
www.freedom-of-thought.de/
www.gert-postel.de/
www.dissidentenfunk.de/
www.iaapa.ch/
www.szasz-texte.de/
www.PatVerfü.de/
www.ninahagen.com/

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin , 21.07.2013 (aktiv bis 20.09.2013)


Neuigkeiten

zwei links funktionierten nicht ... Neue Begründung: NICHTS kann diese 8 Jahre andauernden körperverletzenden Zwangsmaßnahmen gegen Ilona Haslbauer rechtfertigen ! Die Forderungen des UN-Sonderberichterstatters über Folter, auf die sich das Bündnis ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Gemäß Art.1 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist die Würde des Menschen unantastbar ! Es ist die Aufgabe staatlicher Gewalt , diese zu schützen ! Nach UN - Resolution 217 A (lll), insbesondere die Artikel 1-5 , insbesondere ARtikel 5 u. ...

PRO: Meine lieben , treuen Freunde und Freundinnen ! Es kann u. darf nicht sein, dass in Deutschland Menschen gefoltert werden ! Menschen niederspritzen und tagelang ans Bett fixieren: das ist Folter ! Das Gesetz zur Regelung der betreungsrechtlichen Einwilligung ...

CONTRA: Zuerst mal möchte ich daraufg hinwesen dass Ihre Tastatur einen Defekt hat und immer wieder Teile Ihrer Aussagen in Großbuchtsaben schreibt. Sie sagen uns also, eine Frau hat einen Einkauswagen versehentlich? gegen den Arsch eines anderen Menschen im ...

CONTRA: In einem System in dem Menschen über Menschen urteilen, kann es ohne Frage immer wieder zu Fehlentscheidungen kommen und diese sollten auch aufgeklärt werden. Forensiken aber mit den KZ's der NS-Zeit zu vergleichen ist meiner Meinung nach in keinster ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink