Region: Frankfurt
Education

Für ein neues Einwahlsystem!

Petition is directed to
Prof. Dr. Frank Dievernich, Prof. Dr. René Thiele, Prof. Dr. Barbara Klein
165 Supporters
100% achieved 100 for collection target
  1. Launched 11/01/2022
  2. Time remaining > 3 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

WIR FORDERN: EIN NEUES EINWAHLSYSTEM JETZT!

Bereits seit mehreren Jahren fordern Studierende des Bachelor Soziale Arbeit an der Frankfurt University of Applied Sciences ein neues Einwahlsystem. Im letzten Jahr hat sich erst eine Arbeitsgruppe gegründet, welche sich mit der Problematik des Einwahlsystems aber auch den strukturellen Schwierigkeiten des Fachbereiches auseinander gesetzt hat. So wird ein neues Einwahlsystem nicht allein die Problematik der fehlenden Lehrenden oder der fehlenden Räume lösen – doch werden an diesen Stellen aktuell bereits Weichen gestellt, sodass wir nun auch endlich ein neues Einwahlsystem bekommen können.

Wir fordern eine frühere Anschaffung von HISinOne.

Das System wurde den IT-Zuständigen bereits vor mehreren Monaten vorgestellt und hat sich auch an anderen Hochschulen, wie beispielsweise der Hochschule Fulda, als bewährtes Einwahlsystem erwiesen. Eine Anschaffung ist seitens der Hochschule sowieso in Planung gewesen und einer früheren Anschaffung stünde insofern nichts entgegen.

Es würde bürokratische Hürden für alle Angehörigen des Fachbereichs senken und auch den Verwaltungsaufwand schmälern.

Reason

Es ist jedes Semester das gleiche Prozedere: Studierende bereiten sich auf die Einwahl im Bachelor Soziale Arbeit vor.

So wird sich nicht ein Stundenplan aus den Seminarangeboten zusammengebastelt, sondern mindestens drei. Nur um Nummer Sicher zu sein, falls Plan A oder B nicht aufgeht.

Danach werden die Endgeräte angeschaltet und sich auf Moodle angemeldet – bei manchen ist der Druck so hoch, in ein spezifisches Seminar zu kommen, dass sie sich sogar mit mehreren Geräten anmelden.

17 Uhr: Oh scheiße, die erste Einwahl geht los – Seite refreshen und hoffen und bangen, dass man auf die Seite kommt … manche Studis haben Glück, sie können sich direkt in ihr Lieblingsseminar einwählen, andere sehen jedoch: Error.

Es dauert teilweise bis zu 40 Minuten bis Studierende wieder auf den Moodle-Server zugreifen können. Die Plätze für die Seminarauswahl sind bis dahin alle vergriffen.

Was bedeutet das konkret?

Wir haben ein ungerechtes Einwahlverfahren.

Es ist Studierenden nicht möglich, sich unter gleichen Bedingungen für ein Seminar einzuwählen oder sich für das zu entscheiden, was sie interessiert.

Wenn wir betrachten, wie abhängig Studierende von einem Seminarplatz sind und gerade mal eine Sekunde darüber entscheidet, ob sie sich nun zwischen Lohnarbeit und einem Seminarplatz entscheiden müssen, ist dies prekär. Denn es ist nicht nur so, dass viele Studierende perfekt versorgt werden und ein paar wenige Studierende gehen leer aus. Es gibt auch eine Problematik innerhalb der Verteilung – so weichen Studierende teilweise auf Restplätze aus, um eine Studierbarkeit in irgendeiner Form gewährleisten zu können. Dies überschneidet sich dann teilweise mit der Lohnarbeit, welche essentiell für die Finanzierung des Studiums ist.

Wir müssen hier nicht unbedingt noch einmal argumentieren, dass das BAföG ja nicht zum Leben reicht und nicht alle Eltern haben, die einen Haufen Kohle besitzen.

Natürlich wird ein Einwahlsystem alleine nicht die Problematik fehlender Räume oder die Problematik des Lehrendenmangels lösen, doch wurden hier schon entsprechende Weichen gestellt, um neue Räumlichkeiten zu generieren und es werden auch endlich mehr Lehrende eingestellt, sodass eine Ausweitung der Seminarangebote angestrebt werden kann.

Die Dauerüberlastung des Servers von Moodle wird davon jedoch nicht verschwinden. Das Problem bleibt. Ein Triple-Vote-Verfahren, welches eine Form der Gerechtigkeit ermöglicht, ist mit Moodle nicht umzusetzen. Dies geht nur über eine neue Plattform. Hier bietet HISinOne eine perfekte Alternative.

Weiterhin wäre es möglich, noch andere Features auszuprobieren, um andere Einwahlverfahren für die Studierenden zu digitalisieren.

Thank you for your support, Bunte Liste an der Frankfurt UAS from Frankfurt am Main
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützer*innen!
    Wir sind überwältigt, dass es binnen von einem Tag schon mehr als 100 Unterschriften gibt.
    Um die Initiative weiter voran zu bringen, geht aber noch mehr!
    Daher sendet bitte alle den Link an eure Kommiliton*innen, an eure Freund*innen und andere Unterstützer*innen!

    Wir freuen uns, wenn wir unsere Petition mit einer breiten Unterstützung im Rücken übergeben können!

    Viele Grüße
    Bunte Liste

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

on 16 Jan 2022

Persönlich Gründe

on 14 Jan 2022

Ich studiere selber an der FH und bin mit dem Einwahlsystem unzufrieden. Außerdem finde ich es ziemlich unfair in vielerlei Hinsicht, denn bei jeder Einwahl ist die Seite dermaßen überlastet, dass man meist erst nach einigen Minuten Zugriff auf die Seite bekommt und die meisten/beliebtesten Kurse bereits vergeben sind.

on 14 Jan 2022

Weil es mich selbst betrifft. Besonders Studierende die wie ich neben bei arbeiten müssen um ihr Lebensunterhalt zu bestreiten ist das alte Einwahlsystem eine Katastrophe. Man plant die Tage und macht einen Stundenplan der am Ende nicht in die Tat umgesetzt werden kann weil man keine Plätze kriegt und das System direkt zsm stürzt!!!

on 14 Jan 2022

Weil die Einwahl ein untragbar Zustand ist

on 14 Jan 2022

Weil das jetzige Einwahlsystem unfair, anstrengend und schlecht organisiert ist. So ist es teilweise nicht möglich in Regelstudienzeit zu studieren, weil man einfach nicht in Kurse reinkommt, dies aber für Menschen die z.B. Bafög bekommen, wichtig ist.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/fuer-ein-neues-einwahlsystem/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now