• Von: FREIE WÄHLER Bayern e.V. mehr
  • An: Bayerischer Landtag
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Steuern mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
  • Gescheitert
  • 627 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Für eine gerechtere Verteilung der Investitionsmittel in Bayern

-

Wir fordern den Verzicht von öffentlichen Investitionen in Milliardenhöhe für zweifelhafte Großprojekte (z.B. dritte Startbahn am Münchner Flughafen, zweiter S-Bahn-Stammstreckentunnel in München, Donauausbau in Niederbayern).

Begründung:

Die Investitionsmittel sind stattdesssen gerecht in ganz Bayern für Infrastrukturmaßnahmen in unseren Gemeinden, Städten und Kreisen einzusetzen. Sie dienen damit der Förderung einer einheitlichen Entwicklung aller bayerischen Regionen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 07.09.2011 (aktiv bis 06.12.2011)


Debatte zur Petition

PRO: Die sog. 'unterentwickelten ländlichen Randregionen' Bayerns leiden unter dem Geldfluss in die sog. 'boomenden Zukunftsregionen'. Dort wird Finanzressource verpulvert durch unnötiges Größen(wahn)wachstum, das weitere Infrastrukturmaßnahmen nach sich ziehen ...

PRO: Alleine der Bau der 3.Startbahn kostet mindestens 1Millliarde Euro, mit allen zum Betrieb notwendigen Gebäuden und Infrastrukturen sogar 3Milliarden (in Zahlen 3.000.000.000 Euro)! Würde man dieses Geld in die knapp 100 Landkreise und kreisfreien Städte ...

CONTRA: Wir brauchen die 3. Startbahn in München! Nur so können wir noch mehr Passagiere vom Nürnberger Flughafen abziehen. Auch wenn der Nürnberger Flughafen mit einem Lohnverzicht der Arbeitnehmer den normalen Wettbewerb schändlich unterwandert, so müssen wir ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink