openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Für eine Verbesserung der prekären Bedingungen von Offenen Ganztagsschulen in NRW Für eine Verbesserung der prekären Bedingungen von Offenen Ganztagsschulen in NRW
  • Von: Matthias Brunert mehr
  • An: Fr. Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule ...
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 24 Tage verbleibend
  • 45 Unterstützende
    40 in Nordrhein-Westfalen
    0% erreicht von
    41.000  für Quorum  (?)

Für eine Verbesserung der prekären Bedingungen von Offenen Ganztagsschulen in NRW

-

Die prekären Arbeitsbedingungen in der OGS mit befristeten Arbeitsverträgen, Zwangsteilzeit und Bezahlung ohne Tarif, sowie extrem hohe Belastungen durch mangelndes Personal müssen angeprangert werden. Die hohe Fluktuation und der Fachkräftemangel wirken sich stark auf die Betreuungsqualität aus. Die Folge: Unzufriedene Kinder, Eltern und Beschäftigte.

Um die qualitative Weiterentwicklung gewährleisten zu können, müssen die Beteiligten aus Schule, Jugendhilfe und Kommunen zusammenkommen und weitere Entwicklungsschritte erarbeiten und schnellstmöglich umsetzen können. Für diesen Prozess müssen entsprechende Budjets zur Verfügung gestellt werden, jedoch ohne weitere unbezahlte Überstunden der Mitarbeiter/innen im OGS Betrieb.

Die unverbindliche und unzureichende Rechtsgrundlage des Erlasses für den Ganztag sollte schnellstmöglich durch ein Gesetz mit verbindlichen Standards ersetzt werden. Die Qualifikation der Fachkräfte und der Personalschlüssel sollten genauso wie die Gruppengröße und Verfügungszeiten auch an den hohen pädagogischen Ansprüchen festgelegt und entsprechend angemessen finanziert werden.

Begründung:

Da immer mehr Eltern aufgrund wirtschaftlicher Zwänge auf eine verlässliche Betreuung ihrer Kinder in der OGS angewiesen sind, sollten endlich auch entsprechende Qualitätsstandards vorgelegt werden. Kinder, Eltern und Beschäftigte müssen eine Sicherheit bekommen, was sie von der OGS – unahängig vom Standort – erwarten können. Die uns anvertrauten Kinder sollten bei einer Verweildauer von bis zu 40 Stunden wöchentlich unsere volle Anerkennung erfahren und das Recht haben weitaus bessere Bedingungen in der OGS vorzufinden. Wenn es eine Gewerkschaft für Kinder gäbe, hätte diese sicherlich schon längst zum Generalstreik aufgerufen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bergneustadt, 21.11.2016 (aktiv bis 20.05.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Ich arbeite selber in einer OGS

Die Kinder müssen sich wohlfühlen können und das funktioniert nur, wenn die Beschäftigten zufrieden sind

Selbst Erzieherin im OGS

Ich bin erzieherin im offenen Ganztagsschule und betroffen

Weil ich in offenen Ganztag beschäftigt und somit direkt betroffen bin

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Dortmund vor 6 Tagen
  • Nicht öffentlich Köln am 12.04.2017
  • Nicht öffentlich Bielefeld am 16.03.2017
  • Kortendieck P. Lünen am 11.03.2017
  • Silvio F. Mittweida am 25.02.2017
  • Kathleen G. Köln am 22.02.2017
  • Nicht öffentlich Essen am 29.01.2017
  • Daria H. Z. Mutterstadt am 20.01.2017
  • Marian M. Troisdorf am 18.01.2017
  • Janna N. Dortmund am 15.12.2016
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail