Die Kündigung wegen der Fundtiere im Hamelner Bezirk muß zurück genommen werden und die Kosten dafür müssen auch weiterhin von der Stadt Hameln übernommen werden .

Begründung

Bitte unterschreibt diese Petition damit Fundtiere in Hameln nicht ins Ausland oder anders wohin verbracht werden . Tiere werden in ausländischen Tierheimen oft rigoros nach 14 Tagen getötet wenn der Besitzer sich nicht meldet . Es kann nicht sein das wir versuchen Tiere aus dem Ausland ihr erbärmliches Leben ein wenig besser zu gestalten und in Hameln werden sie wieder dort hingebracht , nur weil eins entlaufen ist . Bitte unterschreibt alle !

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Herrenlose Tiere sollten am besten kostengünstig eingeschläfert oder sonstwie entsorgt werden; es ist natürlich grober Unfug, diese Dinge noch auszuführen. Es gibt eh vielzuviele Köter, die überall hinkoten - das braucht niemand! Die Entworgung der Köter sollte auf Hundehalter in Form einer Umweltabgabe umgelegt werden, der Steuerzahler hat nichts damit zu schaffen.

Contra

Wer hat denn überhaupt gesagt, dass die Tiere ins Ausland kommen. Es stand lediglich in der Zeitung, dass eine neue Ausschreibung der Vergabe evtl. europaweit ausgeschrieben werden muss. Und wie weit so eine Vergabe ausgeschrieben werden muss ist ja nicht Sache der Stadt Hameln, sonder viel mehr Sache der EU. Diese Petition erreicht die falschen Empfänger. Wenn ihr was erreichen wollt, dann schreibt an die EU