Region: Germany
Economy

Fusspflege ab 04.05.20 wieder erlauben

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
14.659 Supporters 14.620 in Germany
Collection finished
  1. Launched 15/04/2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 24 Apr 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Fußpflege zeitgleich ab 04.05. analog zu Friseuren wieder erlauben.

Reason

In der Fußpflege wird grundsätzlich unter einem hohen hygienischen Standard gearbeitet. Darunter gehört laut Hygieneverordnung unter anderem auch ein Mundschutz für den Behandler. Dies ist also für die entsprechenden Studios nichts neues oder ungewöhnliches.

Viele Fußpfleger arbeiten bereits „von Haus aus“ zusätzlich mit einer Schutzbrille. Hier spiegelt sich bereits wieder, dass jedes Fußpflegestudio SOFORT unter den „normalen“ als auch unter erhöhten Hygienebedingungen öffnen könnte.

Die meisten Fußpflegestudios werden aufgrund ihrer Tätigkeit genügend Mundschutz vorrätig haben um auch ihre Kunden zum Behandlungstermin damit ausstatten zu können.

Wenn wir die Situation jetzt zwischen den Frisören und den Fußpflegern vergleichen, stellt der Besuch im Fußpflegestudio kein größeres Risiko da als der Termin zum Haare verschönern. Ganz im Gegenteil, wir Fußpfleger sind von je her extrem hygienebewusst eingeschult, haben das nötige Equipment vorrätig und haben einen relativ weiten Abstand zum Kunden.

Für viele Kunden ist der Besuch beim Fußpfleger alle 3 bis 4 Wochen zwingend nötig da diese s.g Problemfüsse haben. D.h. ohne einen regelmäßigen Besuch bei uns im Studio wäre ein schmerzfreies / entspanntes Laufen gar nicht möglich.

Einen weiteren nicht zu unterschätzenden Punkt sind die örtlichen Gegebenheiten. Viele Fußpflegestudios sind Inhaber (s.g. Solo-Selbstständige) geführt, d.h. im Gegensatz zu den Frisören besteht hier keine Sorge von Kontakt zwischen den Kunden. Es kann 100%ig gewährleistet werden, dass Kunden untereinander sich nicht begegnen werden und der Kunde jeweils nur mit dem Behandler alleine im Behandlungsraum ist.

Wenn man nun überlegt, dass die Menschen draußen auch mit einer nicht aus dem Haushalt stammenden Person spazieren gehen können / dürfen oder wie viele Menschen vor einem selbst den Stift zum unterschreiben des EC-Beleges in der Hand hatten – dann wird einem auch bewusst wie unsinnig und willkürlich ein langfristiges Verbot der Fußpflege ist.

Ein Einkauf, ein Besuch beim Arzt oder die Bus und Bahnfahrt ist ein wesentlich größeres Infektionsrisiko als der dringend nötige Termin zur Fußpflege.

Unterstützen Sie uns! Unterschreiben Sie und teilen Sie diese Petition!

News

  • Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Kunden, liebe Unterstützer!

    Ob es nun an der Petition lag oder daran, dass jeder Einzelne von uns Briefe oder E-Mails geschrieben hat, die Presse informiert hat oder sonst wie tätig geworden ist, ist eigentlich egal.

    Fakt ist, in den meisten Bundesländern dürfen ab 4. Mai die Fußpfleger wieder arbeiten. Bitte informiert euch auf der jeweiligen Landesseite eures Bundeslandes.
    Es gibt ganz spezielle Hygienevorschriften.

    Ich persönlich möchte mir einbilden, dass unser Rufen Gehör gefunden hat.

    Ich hoffe für euch alle, dass ihr in den nächsten Wochen sehr viel Arbeit habt und wieder auf die Beine kommt.

    Ich werde die Petition jetzt schließen.
    Noch einmal vielen herzlichen Dank.
    Bleib gesund.
    Freut... further

  • Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Kunden, liebe Unterstützer!

    Nach nunmehr sieben Tagen, in denen ich unsere Petition eingereicht habe, gibt es weiterhin keinerlei Resonanz vom Petitionsausschuss des Bundestages.

    Ich habe unsere Petition auch an Minister Spahn und Minister Altmaier weitergeleitet. Beide haben es vorgezogen zu schweigen.

    Ich weiß jetzt wirklich nicht mehr weiter.

    Bitte macht euch auf den jeweiligen Länder-Seiten eures Bundeslandes mit den neuen Regelungen ab 4. Mai vertraut.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, geht in einigen Bundesländern die Fußpflege ab eben genanntem Datum weiter.

    Gerne könnt ihr mir per E-Mail entsprechende Links schicken, ich veröffentliche diese dann.

    Lasst den Kopf nicht hängen!

  • Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Kunden, liebe Unterstützer!

    Vor 5 Minuten habe ich die Petition eingereicht. Wir haben 14.579 Stimmen zusammen bekommen.

    Wir müssen einfach gehört werden.

    Wir können jetzt nur abwarten, bis der Petitionsausschuss des Bundestages sich bei mir meldet.

    Bis dahin könnt ihr weiter Presse und Medien einschalten.

    Ich hoffe, dass wir bundesweit ab 4. Mai wieder arbeiten dürfen.

    Liebe Grüße

    Manuela

Täglich habe ich bis zu 10 Anrufe u.WhatsApp meiner Kunden, die händeringend um einen Termin betteln. Um mich nicht strafbar zu machen muss ich sie vertrösten auf irgendwann wenn wir wieder aufmachen dürfen. Es können die wenigsten verstehen, daß trotz beiderseitigem Mundschutz, Handschuhen u.meiner zusätzlichen Spuckschutz vor dem Gesicht wir nicht dürfen.Es soll mal das Gesundheitsamt nachweisen, wie viele Coronaansteckungen von der Fußpflege kamen. Da ist Ischgl, der Fasching u.Stadion ja ne Lachnummer dagegen.

In Zeiten einer Pandemie ist es unverantwortlich sog.kosmetische Fußpflege/r/in die mit med.Fußpflege werben in Hausbehandlungen ohne Schutzausrüstung handeln zu lassen. Überwiegend oft kommt man ohne Schutzausrüstung und arbeitet unter 1 m an Risikopatienten .Die Aufbereitung der Instrumente läßt zu wünschen übrig und oft arbeiten sie mit losen und nicht genügend Instrumenten in Alters und Pflegeheimen unsauber.Bei einem Preis von 20 bis 25,-€ kann keine hygienische Behandlung stattfinden. MRSA Ausscheider werden oft ohne Schutzausrüstung behandelt.

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now