openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: GEBT UNS DAS TiS! GEBT UNS DAS TiS!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Oberbürgermeister Roland Methling
  • Region: Rostock mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 1.359 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

GEBT UNS DAS TiS!

-

Das THEATER IM STADTHAFEN war durch seine Lage und seine Tradition eine der beliebtesten Kulturstätten Rostocks. Seit seiner Abtrennung vom Volkstheater am 01-01-2014 steht es leer und wird nicht mehr bespielt. Wir, die SCHAUSPIELSTUDENTEN DER HMT, die FREIGEISTER, das TANZLAND und weitere potentielle Gruppen wollen das TiS wieder als Spielstätte etablieren und mit neuem Leben füllen! Dort soll ein Ort geschaffen werden, wo sich alle kulturellen Einflüsse der Stadt – sei es Schauspiel, Tanz, Musik, Film oder Kunst – treffen, austauschen und vernetzen können und regelmäßig Vorstellungen, Konzerte, Slams, Ausstellungen und Workshops stattfinden. Dies soll nicht nur eine Wirkungsstätte für uns, sondern für ganz Rostock werden, denn:

IHR WOLLT TiS DOCH AUCH!

Begründung:

Rostock braucht dringend eine besser funktionierende und gut vernetzte Kulturszene. Derzeit ist mit dem ehemaligen THEATER IM STADTHAFEN eine Spielstätte in der Hansestadt frei, in der man das große künstlerische Potenzial der Stadt richtig fokussieren und schöpfen kann. Welcher Bewohner und Freund der Hansestadt stattdessen nicht noch mehr Büroräume oder Luxusapartments sehen will, sollte uns unterstützen und diese Petition unterschreiben...

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Rostock, 11.04.2014 (aktiv bis 22.05.2014)


Debatte zur Petition

PRO: Das Haus ist derzeit (wieder) ungenutzt und aufgrund der attraktiven (damit teueren) Lage und der Raumausstattung (Bestuhlung, Technik, ...)

CONTRA: Auch durch die neue Nutzung können wohl keine (Mehr)Einnahmen garantiert werden, was ja der Grund war, dass das Theater den Spielort verlassen musste.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen