openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegen den Onlinezwang, Sperre für Gebrauchtspiele und Kinectpflicht für XBOX ONE Gegen den Onlinezwang, Sperre für Gebrauchtspiele und Kinectpflicht für XBOX ONE
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Microsoft
  • Region: Weltweit
    Kategorie: Gesellschaft mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 62 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Gegen den Onlinezwang, Sperre für Gebrauchtspiele und Kinectpflicht für XBOX ONE

-

Aus meiner Sicht (und wahrscheinlich Millionen andere Xbox Spieler weltweit auch) finde ich, das Microsoft uns und vor allem sich selber schadet, mit ihren Plänen für die kommende Xbox One. Der Preis ist ja schon eine Sache an sich, das die Xbox dieses mal 100€ mehr kosten wird als die PS4, wobei Xbox sonst immer die günstigere Konsole war. Aber zu diesem Preis, möchte ich nicht eingeschränkt werden!

Am meisten geht mir der Onlinezwang gegen den Strich! Ich meine, es gibt immer noch Leute auf der Welt, die immer noch KEIN INTERNET haben! Dies wäre ja dann sozusagen von Microsoft selber ein "verbietendes Gebot" an diese Leute. Zudem, was ist wenn Leute ihre Wohnung wechseln, der Internet-Provider Probleme hat oder duch sonstige Ereignisse das Internet Störungen hat? Will man diesen Leuten in der Zeit das Zocken vorenthalten? Das ist eine wirkliche Frechheit und gehört ABGESCHAFFT!

Zweitens, was soll das mit der Sperre für Gebrauchtspiele? Microsoft kann doch nicht verlangen, dass sich jeder Gamer seine eigenen NEUEN Spiele kauft. Es gibt viele Leute (unter anderem ich auch) die eine Große Spielesammlung haben und ein Haufen Geld dafür bezahlt haben. Meine Spielesammlung besteht zum Teil auch aus gebrauchten Spielen. Denn, viele sind der Ansicht, manche Spiele lohnen sich kein bisschen zum kaufen, deswegen leiht man es sich bei einem Freund aus, der es hat oder geht in die Videothek oder bekommt das Spiel günstiger gebraucht im Internet. Man Spart da 70€ für ein Spiel wo man nur 10 Stunden dran sitzt und es danach nie wieder anfasst. Was machen wir dann mit diesen Spielen? Verkaufen geht ja nicht also sitzen wir darauf rum, anstatt noch kleines Geld für ein gebrauchtes Spiel zu bekommen und einem anderen Gamer damit evtl eine Freude zu bereiten. Auch dieses Problem sollte für die kommende Xbox One behoben werden.

Desweiteren, es ist ja wohl ein Witz, das wir auf der Xbox One nicht mal mehr unsere Lieblings Xbox 360 Spiele spielen können. Was sollen wir mit den ganzen Spielen machen? Sollen wir unsere geliebte Spielesammlung verkaufen? Oder sollen wir jedes mal zwischendurch die Xbox 360 wieder anschließen? Das ist meiner Ansicht nach auch kompletter Mist den Microsoft da fabriziert.

Achja und das mit Kinect ist ja auch nicht ganz so helle. Wer möchte sich denn gerne 24h lang von Microsoft beobachtet fühlen? Microsoft sieht und zeichnet alles auf was IHR sagt oder macht, privatsphäre adé! Und die Xbox wird ohne Kinect Sensor nicht mal funktionieren oder angehen (es sei denn mann schaltet es über Softwareeinstellungen aus). Fakt ist, die Kamera MUSS IMMER angeschlossen sein. Aber was ist wenn bei manchen Leuten die Kamera den Geist aufgibt? Dann sind wir wieder bei dem Problem, das die Xbox One nicht einmal starten wird, und es dem Benutzer vorenthalten wird, diese Konsole zu nutzen!

Ich hoffe es finden sich viele Menschen, die bereit dazu sind, diese Petition zu unterstützen! Damit sieht Microsoft evtl die Probleme ein, die sie und mit der Xbox One beschert. Vor allem schadet dies ja auch Microsoft, da sie geringere Verkaufszahlen erreichen werden und einen massiven Shitstorm ertragen werden müssen.

Begründung:

Ihr sollt diese Petition unterstützen, weil auch ihr davon betroffen seid, wenn ihr euch eine Xbox One zulegen wollt. Vielleicht bewirkt diese Petition nichts, aber wir haben es dann trotzdem versucht. Es kostet euch vielleicht eine Minute eures Lebens hier mitzumachen. Es besteht aber die Chance, dass Microsoft Ihren Fehler einsieht und evtl ihre Pläne nochmal überdenken, wenn sich viele Leute MASSIV dagegen wehren.

Ich bin auch ein absoluter Xbox Fan und würde sehr SEHR ungern zur PS4 wechseln, aber Sony hat ihre Fehler eingesehen und alle Probleme behoben, die nun Microsoft verursacht. Von vielen Leuten habe ich bereits gehört, dass sie sich keine xbox sondern eine ps4 holen werden, beruhend auf den Tatsachen, die ich euch eben geschildert habe.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Boden, 13.06.2013 (aktiv bis 12.09.2013)


Neuigkeiten

Petition wird nicht weiter verfolgt! !!! Bitte bitte keine emails mehr!!!

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ich habe diese Petition bei Facebook veröffentlicht. Hoffentlich scheitert Microsoft mit dem Onlinezwang, nur um auch länger Spiele offline spielen zu können. Warum sollen Gebrauchtspiele (langfristig genutzte Originale!!), mit einer Freischaltzwangsgebühr ...

PRO: Ihr seid doch alle blind durch die Medien geworden, wenn ihr euch mal genauer damit befasst seht man das die Gebrauchtspielsperre BEDINGT kommt. Denn es ist den Publisher selbst in der Hand gegeben was sie damit anfangen ob sie diese sperren oder nicht. ...

CONTRA: Ich vermag die Wut und den Ärger über das neue Konzept der XBOX One ja durchaus teilen, auch ich bin der Meinung, mit der Idee keine Gebrauchtspiele mehr zuzulassen und einen Online-Zwang einzuführen, schießt sich Microsoft selbst ins Bein - Ja ich hoffe ...

CONTRA: Es herrscht kein Zwang, ein bestimmtes Produkt zu kaufen. Wenn einem die Eigenschaften nicht zusagen, gibt es Alternativen, den Rest regelt der Markt. Oder man spielt wieder draußen und geht unter Menschen.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf