openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegen die Anmeldepflicht gegen Gebühr für Straßenmusik in Dresden Gegen die Anmeldepflicht gegen Gebühr für Straßenmusik in Dresden
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Oberbürgermeisterin Helma Orosz
  • Region: Dresden mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 3.889 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Gegen die Anmeldepflicht gegen Gebühr für Straßenmusik in Dresden

-

Dresden soll Kulturstadt bleiben! Ab sofort müssen sich Straßenkünstler für 25€ pro Woche eine Genehmigung einholen. Wenn CDs verkauft werden, fallen zusätzliche Gebühren an. Genehmigungen werden nur einmal wöchentlich - montags früh von 8:30 bis 10 Uhr - erteilt. Begründung seitens der Stadt ist, dass dadurch "Lärmbelästigung" vorgebeugt werden soll. Allerdings klappt es in anderen deutschen Städten auch anders und ohne solche Genehmigungen. Wir fordern die Aufhebung dieser Anmeldepflicht.

Begründung:

Straßenmusik, Straßenkunst und Straßenmalerei waren jahrelang ein fester Bestandteil der Dresdner Kulturszene. Das droht sich durch die neuen Regelungen zu ändern, denn:

  • Straßenkünstler verdienen durch ihre künstlerischen Darbietungen meist nur wenig und könnten sich die Gebühren (entspricht immerhin monatlich 100€) wohl nicht leisten.
  • Künstler auf Durchreise würden Auftritte in Dresden meiden, da Genehmigungen nur an Montagen erteilt werden.
  • Es werden nur 5 m² Fläche erteilt, was beispielsweise Tanzvorstellungen unmöglich macht.
  • Künstlergruppen mit mehr als 5 Personen oder solche mit Dudelsäcken, Posaunen, Trompeten, Drehorgeln, Schlagzeugen oder Keyboards dürfen überhaupt nicht mehr auftreten.
  • Für Straßenmusiker sind über die ganze Stadt verteilt nur acht Plätze ausgewiesen, die stündlich gewechselt werden müssen.

Straßenmusik begeistert nicht nur Passanten, sondern bietet talentierten Künstlern auch eine Möglichkeit, Aufmerksamkeit und Erfolg zu erreichen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Dresden, 28.05.2013 (aktiv bis 27.08.2013)


Neuigkeiten

Die neue Regelung wurde außer Kraft gesetzt. Straßenmusik wird wieder kostenlos und ohne Anmeldung möglich sein. www.dnn-online.de/dresden/web/regional/kultur/detail/-/specific/Hilbert-stoppt-neue-Strassenmusik-Regeln-fuer-Dresden-Konzept-soll-ueberarbeitet-werden-399479118 Alledings ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Diese Petition ist an sich richtig und wichtig. Jedoch sollte in meinen Augen die Forderung überarbeitet werden: Aus der negativen Haltung "GEGEN die Anmeldepflicht" sollte die positive Ansprache "FÜR freie Ausübung von Straßenmusik" werden. Es ist immer ...

PRO: Für jemand, der von Berufs wegen jeden Tag 6 Stunden Straßenmusik macht, mag das ja noch gehen, aber welcher Schüler oder Student kann sich da noch 1x in der Woche auf die Straße stellen?

CONTRA: Ich habe wirklich nichts gegen Kultur und talentierte Musiker. Wer allerdings mal ein bisschen Recherche in der Dresdner Altstadt betreibt wird schnell feststellen, dass die Straßenmusiker, die dort regelmäßig musizieren eher als untalentiert bezeichnet ...

CONTRA: Ich ( Gitarre/Gesang) bin einer der Betroffenen. Das "Geschäft" Straßenmusik ist selbstregulierend, die Untalentierten kriegen einfach nicht genügend Geld. Damit ist jeder, den man regelmäßig sieht, ganz offensichtlich hinreichend talentiert ( unabhängig ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen