Kirchheim plant ebenfalls die Einführung einer Pferdesteuer!!! Still und heimlich, damit es kein großes Aufsehen gibt. Bitte nehmt Euch die Zeit und kommt zu beiden Terminen nach Kirchheim.

.

Reason

In Lauterbach konnte die Pferdesteuer dank des tollen Engagements aller Pferdefreunde und -besitzer abgewendet werden. Das schaffen wir in Kirchheim auch!!!! Hier die Nachricht: Am Dienstag Abend 4.12. wird um 20.00 Uhr der Finanzausschuss beraten und am Mittwoch 5.12. soll schon abgestimmt werden! Geplant ist - wie in Bad Soden- Allendorf - dass einzig Therapiepferde ausgenommen werden sollen und somit in Kirchheim ca. 95 % aller 130 Pferde betroffen wären. Die CDU-Fraktion wird dagegen stimmen, die SPD (SPD Bürgermeister Manfred Koch) dafür. (Anmerkung: Die SPD hat in Kirchheim die absolute Mehrbeit der Stimmen.)

Herr Bernd Schäfer war früher in der Gemeindevertretung, ist selbst Pferdehalter und Züchter, ist der Ansprechpartner. Er hat erreicht, dass morgen ein Interview mit Bürgermeister Koch mit Ost-Hessen News stattfinden wird und bemüht sich, dass möglichst viele SPD`ler angesprochen werden. Er bittet um zahlreiches Erscheinen zu den Sitzungen am Dienstag 04.12.12 20:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses und am Mittwoch 05.12.12. um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus (gleiches Gebäude - nur um die Ecke).

Alle im Kreisgebiet ansässigen Reitvereine haben das umfangreiche Material des Aktionsbündnisses erhalten und wurden um Aushang gebeten! Ebenfalls wurde eine Unterschriftenliste weitergeleitet. Wenn Sie gegen die Einführung der Pferdesteuer sind: Sie haben die Möglichkeit, sich bei Ihrem Verein in diese Liste einzutragen

Thank you for your support

Translate this petition now

new language version

News

  • Mit den Stimmen der SPD-Mehrheit (die CDU stimmte dagegen) wurde ein ausgeglichener Haushalt 2013 sowie ein Konsolidierungsprogramm am 05.12.12 in Kirchheim beschlossen. Dieses beinhaltet auch die Einführung einer Pferdesteuer.

    ABER NOCH IST NICHTS VERLOREN!!!

    Trotz des Votums für die Pferdesteuer hat die Initiative neue Hoffnung, dass die Sondersteuer doch nicht umgesetzt wird. Die Gemeinde will am 17. Dezember zu einer Bürgerversammlung einladen, dort die Einspar- und Steuerprogramme im Detail vorstellen - und vielleicht die Pferdesteuer zurücknehmen.

    ALSO NOCHMAL AUFRUF AN ALLE:

    KOMMT ZUR BÜRGERVERSAMMLUNG AM 17.12.12, 20:00 UHR, RATHAUS KIRCHHEIM (ANBAU).

    Bürgermeister Manfred Koch signalisierte in einem osthessen-news-Gespräch, dass man mit den Pferdebesitzern sprechen wolle. Dort hat dann jeder Rederecht!

    Gestern wurde dem Bürgermeister schon mal vorab eure bis dahin
    gesammelten Unterschriften überreicht.

    NIcht nachlassen, bleibt hartnäckig!

pro

Soll ja scheinbar nur eingeführt werden damit man 3.000.000 € bekommt! Außerdem haben die meisten Reiter kein Geld so wie viele behaupten! Wir sparen uns die Pferde vom Mund ab! Wir fahren nicht in den Urlaub! Es sind nicht nur Tiere sondern Freunde

contra

Leute denkt daran das anonyme Unterzeichner nicht gezählt werden ! Es ist doch nichts Verbotenes seine Meinung mit seinem Namen zu vertreten !