Region: Hürth
Environment

Gegen die Erweiterung der Klärschlamm- Monoverbrennungsanlage am Knapsacker Hügel.

Petition is directed to
Stadtrat Hürth, Bezirksregierung Arnsberg Abteilung 6 Bergbau und Energie
184 Supporters 158 in Hürth
19% from 850 for quorum
  1. Launched 24/11/2021
  2. Time remaining > 8 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Firma RWE Power AG hat am 06.10.2021 einen Rahmenbetriebsplan für das Vorhaben „Errichtung und Betrieb einer Mono- Klärschlammverbrennungsanlage“ am Standort Knapsacker Hügel zur Zulassung eingereicht. Das Vorhaben umfasst eine Mono- Klärschlammverbrennungsanlage zu errichten und zu betreiben. Die geplante Anlage soll aus zwei baugleichen, autarken Linien bestehen und ist je Linie auf eine Durchsatzmenge von 23 Tonnen/ Stunde Klärschlamm ausgelegt. Daraus ergibt sich eine Menge von bis zu 180,000 Tonnen mechanisch entwässertem Klärschlamm pro Linie und Jahr. Für diese Realisierung des Vorhabens wird aufgrund der Konzentrationswirkung ein Rahmenbetriebsplan aufgestellt, für den ein Planfeststellungsverfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen sind. Sofern diese beantragte Genehmigung erteilt wird, soll die geänderte Anlage im Jahre 2025 in Betrieb gehen. Zu finden unter:

https://www.uvp-verbund.de/trefferanzeige?docuuid=4167427B-9B55-45E2-9FEB-33D9DB7274FE&plugid=/ingrid-group:ige-iplug-nw&docid=4167427B-9B55-45E2-9FEB-33D9DB7274FE

Einwendungen können bis 20.01.2022 erhoben werden, danach können wir nichts mehr tun.

Die zum geplanten Standort nächstgelegene Wohnbebauung ist die in circa 1 Kilometer entfernte Siedlung Berrenrath sowie Alt- Hürth. Ein weiteres Wohngebiet ist unmittelbar am Industriepark (Gartenstraße) gegenüber dem Feierabendhaus Knapsack.

Wir haben bereits genug mit Gerüchen an den Stadtorten Hürth, Brühl und Erftstadt zu tun.

Wir müssen die Erweiterung der Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage verhindern!

Reason

Die Forderung ist wichtig, da wir in den Stadtgebieten Hürth, Brühl und Erftstadt schon bereits dieses Jahr mit starken Geruchsbelästigen zu kämpfen haben.

Es dürfen nicht neue Verbrennungs- und Biogasanlagen gebaut werden.

Wir bekommen schon jetzt keine Luft mehr.

Des weiteren sind bald unsere Immobilien nichts mehr wert, denn niemand möchte gerne in so einem Gestank leben.

Thank you for your support, Susanne Geilen from Hürth
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

1 day ago

Ich bin strikt gegen intransparent durchgeführte Entscheidungen, die mittelbare bzw. unmittelbare negative Auswirkungen auf das Wohl der örtlichen Bürgerinnen und Bürger haben. In diesem Fall gilt dies besonders dem immerwiderkehrenden Gestank in den Ortsteilen Hürth, Brühl und Erfstadt im Rhein-Erft-Kreis. Der Bau einer weiteren Klärschlammverbfrennungsanlage muss gestoppt werden.

2 days ago

Wir möchten keine weiteren Belastungen in unserem Ortsteil, unsere Lebensqualität wird kontinuierlich schlechter hier in Berrenrath. Dagegen muss etwas unternommen werden.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/gegen-die-erweiterung-der-klaerschlamm-monoverbrennungsanlage-am-knapsacker-huegel/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now