Taxes

Gegen eine Erhöhung der Hundesteuer.

Petition is directed to
Oberbürgermeister Tobias Kascha
664 484 in Wernigerode
79% from 610 for quorum
  1. Launched 27/11/2022
  2. Time remaining > 4 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir Wernigeröder sind gegen die geplante Erhöhung der Hundesteuer (Erster Hund von 80,- auf 102,- ; zweiter Hund von 129,- auf 204,- ; dritter und jeder weitere Hund von 156,- auf 306,-), welche zum 01.012023 in Kraft treten soll.

Quelle: Harzer Volksstimme vom 26.11.2022

Reason

Die Hundesteuer trifft vor allem alte Menschen mit kleiner Rente und Menschen mit geringem Einkommen, die ungerechter Weise für ihren Hund genauso viel Steuern zahlen, wie z.B ein Manager und Gutverdienende mit hohem Einkommen. Bei der Anhebung der Steuer gehe es nicht vordergründig um Geld, die Erhöhung habe vielmehr eine "Steuerungfunktion".

Aus Sicht der Verwaltung gibt es zu viele Hunde in Wernigerode. Lärmbelästigungen, Verschmutzungen und sonstigen möglichen Gefahren soll entgegengewirkt werden.

Quelle: Harzer Volksstimme vom 26.11.2022

Neben den im Moment extrem steigenden allgemeinen Kosten, den stark angehobenen Tierarztgebühren, sowie den ebenfalls gestiegenen Kosten für Futter und Versicherungen etc. werden nicht nur viele Mensche gezwungen ihre Hunde abzugeben, sondern es wird auch dem aktiven, globalen Tierschutz entgegengewirkt.

So werden mehr Hunde auf der Straße und in den ohnehin schon überfüllten Tierheimen landen.

Hunde sind für viele Menschen wichtige Sozialpartner und haben bewiesenermaßen einen gesundheitlichen und therapeutischen Wert.

Davon abgesehen sind Hunde auch ein nicht unerheblicher Wirtschaftsfaktor für etliche Firmen ( Tierärzte, Hundeschulen, Zubehörhändler etc.) die in Wernigerode auch ihre Steuern zahlen.

Dreck und Lärm in und um Wernigerode gehen nicht allein auf das Konto der Hundebezitzer, sondern wird genauso von rücksichtslosen Menschen (Einwohnern wie Touristen) verursacht, die ihren Zivilisationsmüll ( Glasscherben, Zigarettenkippen, Fastfood-Verpackungen und selbst ihren Hausmüll ) an sämtlichen Ecken von Wernigerode entsorgen.

Eine Regulation dessen über die Erhöhung der Hundesteuer wäre eine pauschale Bestrafung aller Hundehalter, so als würden alle Autofahrer für die Verkehrsvergehen einiger weniger zur Kasse gebeten werden.

Wernigerode hat sich in den vergangenen Jahren grundsätzlich als nicht hundefreundlich gezeigt. Mülleimer außerhalb der Innenstadt gibt es fast überhaupt nicht mehr und selbst im großen Bürgerpark sind Hunde nicht erlaubt, was Touristen mit Hund den Besuch des Bürgerparks unmöglich macht.

Quelle: https://www.buerger-und-miniaturenpark-wr.de/besucherinformationen/preise-karten.html

Bei der Hundesteuer hingegen hat die Stadt auch schon in der Vergangenheit sehr tief in die Tasche der Hundebesitzer gegriffen, vielerorts zahlt man gerade mal halb so viel Hundesteuer wie hier. Getan für Hunde und deren Besitzer (wie z.B. Freilaufflächen o.ä.) wird in unserer Stadt nichts .

Im Namen aller Hundhalter und im Sinne des Tierschutzes, bitte ich Sie dringend die Erhöhung der Hundesteuer abzuwenden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Thank you for your support, Marion Bürger from Wernigerode
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Diese Erhoehung kommt mit einer Verteuerung der Lebenshaltungskosten bis um 40 % in vielen Gemeinden und LKs. Hintergrund ist keine Verbesserung der Angebote fuer Hundehalter, sondern schlicht die katastrophale Ueberforderung der kommunalen Haushalte durch unvorhersehbare Mehrausgaben nach Auflagen des Bundes, der Landesregierungen und ggf. durch die EU in Bruessel. Die Vermuellung der Gruenflaechen kommt aber meistens nicht von gemeldeten Hundebesitzern.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

2 days ago

Warum die Tiere/Besitzer bestrafen nur weil der Staat /Stadt dringend Geld braucht?
Die Tiere werden letztendlich ausgesetzt oder bestenfalls im Tierheim abgegeben! Auch dabei sollte man nicht vergessen das Hunde soziale Bindeglieder der Gesellschaft sind!

3 days ago

Ich sehe nicht ein, warum die Hundesteuer immer mehr angehoben wird, ohne dass ich als Hundebesitzerin einen Nutzen davon habe.

3 days ago

Die Hundesteuer ist ungerecht und sollte endlich abgeschafft werden und nicht immer weiter erhöht werden. Hunde leisten in Familien und am Menschen Sozialarbeit und werden als Lebensretter eingesetzt. Erhebliche Erhöhungen gab es für die Hundehalter bereits bei den Tierarztkosten und inzwischen auch bei der Tiernahrung - die es zu stemmen gilt für die Hundehalter. Zum anderen hat die Stadtverwaltung Wernigerode die Abgaben ihrer Bürger bereits erheblich angehoben - wie bei den Gebühren für die Straßenreinigung und der Grundsteuerhebesatz wurde erst von 360% auf 380% angehoben und für 2023 nun sogar auf 400%. Die Summen der Steuern und Abgaben werden immer höher für die Bürger von Wernigerode aber so ist am Ende des Geldes - für den Bürger noch viel Monat übrig und keinen der Stadtoberhäupter scheint diese Tatsache wahrhaft zu interessieren - denn Berücksichtigung für die Lage und das Dilemma der Bürger - im besonderen der Hundehalter - ist von Seiten der Stadt Wernigerode nicht erkennbar. Wenn es - wie behauptet wird - anscheinend viele Hundehalter geben soll die gar keine Steuer entrichten - warum bemüht sich die Stadtverwaltung dann nicht mehr darum diese zu ermitteln um die Stadtkasse zu füllen? Aber nochmal - die Hundesteuer ist veraltet und sollte endlich abgeschafft werden!!!

9 days ago

Weil ich als Hundehalter stets den dreck den er macht weg mache, ich hege und pflege meinen Hund. Jede freigangkatze scheisst alles voll das wird nicht weg gemacht, dafür zahlt auch niemand

on 16 Jan 2023

Hunde sind die besten Begleiter und Für viele der einzige darum müssen sie für jeden bezahlbar sein. Zu zweit fühlen sie sich auch am wohlsten. Daher ist es ungerecht das der Zweithund soviel mehr kostet. Was macht die Stadt für Hunde ? Im Stadtfeld z.B. steht noch nicht mal ein Tütenspender und zu wenige Papierkörbe zur Entsorgung

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/gegen-eine-erhoehung-der-hundesteuer-2/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Taxes

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now