Region: Puchheim
Environment

Gegen Leinenzwang und Umwandlung des Böhmerweihers in einen Badesee

Petition is directed to
Erholungsflächenverein e.V. München
1.783 Supporters
Collection finished
  1. Launched August 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Am 9. August 2019 ab 10.00 Uhr wurden am Böhmerweiher sieben Schilder mit der Aufschrift "Hunde sind an der Leine zu führen" aufgestellt. Auf diesen Schildern ist weder ein Verantwortlicher genannt noch findet man dort eine Begründung oder zeitliche Begrenzung für den Leinenzwang.

Insofern entsprechen diese anonymen Schilder einem generellen Leinenzwang. Einen generellen Leinenzwang gibt es in ganz Bayern - und damit natürlich auch in München, Gröbenzell oder Puchheim - nicht!

Weil wir durch Beobachtung wissen, dass die Stadt München das ausführende Organ bei der Aufstellung war, werden wir, die regelmäßigen und langjährigen Besucher des Böhmerweihers, genötigt, diese Petition zu erstellen.

Wir halten fest: Der Böhmerweiher ist kein Badesee! Der Böhmerweiher ist eine alte Kiesgrube, die sich im Laufe der Jahre mit Wasser gefüllt hat und von Johann Böhmer rekultiviert wurde. Allerdings ist er umgeben von bewirtschafteten Äckern, weshalb die Wasserqualität mitunter nicht den Vorgaben eines Badesees entspricht.

Weiterhin hat sich der Böhmerweiher in den vergangenen Jahren in ein echtes Biotop mit vielen geschützten Tier- und Pflanzenarten entwickelt. Dies alles geschah ohne die Notwendigkeit von Verbotsschildern. Freilaufende Hunde haben die stets wachsende Population der Tierwelt - insbesondere von Wasservögeln - in den letzten 20 Jahren nicht gestört.

Wir halten also weiterhin fest: Der Böhmerweiher wurde im Laufe der letzten Jahrzehnte von Spaziergängern mit und ohne (freilaufenden) Hunden, von Menschen mit Pferden und Radfahrern mit und ohne (freilaufenden) Hunden, sowie Badegästen mit und ohne (freilaufenden) Hunden frequentiert. Dies geschah in offensichtlich so nachhaltigem Maße, dass sich insbesondere auf der Münchner Seite des Böhmerweihers ein umfangreiches Biotop entwickeln konnte. Die Tierwelt - auch die zahlreichen Wasservögel - leben in Harmonie mit Mensch, Hund und Pferd.

Zudem wird der Böhmerweiher von seinen regelmäßigen Böhmerweiher-Besuchern, die übrigens fast alle Hundehalter sind, regelmäßig gepflegt und sauber gehalten. So dreht etwa nahezu jeden Vormittag das Böhmerweiher Urgestein "Fischer Lothar" mit Handkarren und Hund Ingo seine Runden um den Böhmerweiher und befreit das Gelände vom Müll der Besucher des Vortags. Der Böhmerweiher wurde fast 20 Jahre lang sich selbst überlassen und benötigt keine Fremd-Regulierung. Der Weiher, die Menschen und Tiere dort regulieren sich selbst.

Der Böhmerweiher ist zudem das einzige in natürlicher Umgebung liegende, größere Gewässer im Münchner Westen, an dem sich Menschen mit ihren Hunden noch frei bewegen können. Auch Hundehalter haben ein Recht auf Erholung am Wasser.

Wir fragen: Warum soll nun nach so vielen Jahrzehnten, der zum Erfolgsfaktor Böhmerweiher gehörende Hund aus diesem Kreislauf entnommen werden?

Da heutzutage Hunde Familienmitglieder sind, entspricht dieser generelle Leinenzwang einer Diskriminierung der Menschengruppe "Hundehalter". So liegt der Verdacht nahe, dass die Menschengruppe Hundehalter vom Böhmerweiher weggemobbt werden soll.

Soll der Böhmerweiher ein Badesee werden? Vermutungen und Pläne dazu gibt es und liegen z.B. den Grünen in Gröbenzell vor. Auf deren Website kann dies auch nachgelesen werden. Dieser plötzliche, überfallsartige Leinenzwang für Hunde, gekennzeichnet durch anonyme Schilder der Stadt München (die wiederum ein Interesse an einer Umwandlung hat) lassen auf eine schleichende Schaffung von Tatsachen schließen. Daher wendet sich diese Petition auch gegen die Planung, aus dem Böhmerweiher einen Badesee zu machen.

Im Münchner Westen gibt es nur wenige Kilometer weiter zwei große Badeseen (Lussee, Langwieder See), die eine hervorragende Infrastruktur haben. Im angrenzenden Germering gibt es den Germeringer See, sowie den Olchinger See. Zudem liegt ein Stadtratsantrag für einen Badesee in Freiham vor.

Reason

Wir appellieren daher, dass 1) am Böhmerweiher die "Hunde sind an der Leine zu führen"-Schilder wieder entfernt werden, und dass 2) der Böhmerweiher weder zum Badesee, noch in sonst irgendeiner Weise geändert, bebaut oder reguliert wird. Der Böhmerweiher soll sich weiterhin selbstständig und damit nachhaltig entwickeln, gemeinsam mit seinen menschlichen und tierischen Besuchern. Genauso wie er es in den letzten Jahrzehnten getan hat.

Lasst den Böhmerweiher bitte einfach in Ruhe!

Thank you for your support, Saskia Kobal from München
Question to the initiator

News

Warum muß der mensch immer in die Natureingreifen, Hunde sind sauberer als andere Vierbeiner - verboten sollte das grillen und der Unrat der am Böhmer-Weiher liegt. Man sollte nicht immer in die Natur eingreifen

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now