Wir fordern die Einführung des dualen Systems "Gelbe Tonne" in der Stadt Weinsberg und gleichzeitig auch für die Bürger anderer Kommunen des Landkreises Heilbronn.

Begründung

  1. Das duale System "Gelbe Tonne / Gelber Sack" ist in vielen anderen & umliegenden Landkreisen (sowie auch im Stadtkreis Heilbronn) seit Jahren ein gut funktionierender Standard. Leider ist dies nicht im Landkreis Heilbonn der Fall. Die Bürger müssen dort zu nicht anehmbahren Öffnungszeiten (z.B. für Bürger in einer Auswärtstätigkeit mit nur einem PKW im Haushalt) Recyclinghöfe aufsuchen.

  2. Nach vielen Rücksprachen und eigenen Erfahrungen ist das Personal auf den Recylinghöfen nicht immer bürgerfreundlich. Es wird sehr genau kontrolliert was die Bürger eventuell falsch recyceln und dementsprechend ist der Ton nicht gegenüber dem Bürger nicht korrekt.

  3. Platz und Zeitmanagement. Es ist den Bürgern nicht zumutbar für den "Plastikmüll" der normalerweise in eine Tonne kommt, zuhause z.B. in ca. 5 verschiedene Plastiksäcke zu trennen, damit man auf dem Recylinghof zeit sparen kann. Aber auch nur wenn man "eventuell" nicht kontrolliert wird.

  4. Die Motivation des Bürgers zum aktiven recyling in den Recylinghöfen ist so gering, das viele Bürger schon eine größere "normaler Hausabfall" Mülltonne bzw. eine zweite Mülltonne sich beschafft haben um den Plastikmüll der eigentlich für die gelben Tonne bestimmt ist, direkt zu entsorgen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Matthias Keck aus Weinsberg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.