Region: Hambergen
Education

Gemeinsam für den Erhalt der Waldorf-Kita Morgenstern!

Petition is directed to
Bürgermeister Reinhard Kock
675 Supporters 328 in Hambergen
Collection finished
  1. Launched 28/05/2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 15 Jul 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Es gab 2019 zu wenige Kindergartenplätze in Hambergen, so dass das Bestreben von Frau Lütjen einen Waldorfkindergarten zu eröffnen durch die Gemeinde positiv bewertet und ihr eine Zusage für die alte Grundschule im Ortsteil Ströhe gegeben wurde. Diese wurde dann aufwendig, durch öffentliche Gelder, für die Bedürfnisse von Krippen- und Kindergartenkindern umgebaut, so dass die moderne, voll ausgestattete Kindertagesstätte Morgenstern mit 10 Krippenplätzen und 25 Kindergartenplätzen entstanden ist. Seitdem wird an diesem Standort als öffentliche Einrichtung nach dem Konzept der Waldorfpädagogik gearbeitet. Die Zusage der Gemeinde galt zunächst nur, bis der Neubau des DRK-Kindergartens in Wallhöfen in Betrieb gehen konnte, jedoch immer mit der Aussicht, weitermachen zu können, wenn die Nachfrage bestünde. Nur zwei Jahre später, der Kindergarten in Wallhöfen ist mittlerweile gebaut, gilt diese (leider nur mündlich) gegebene Zusage nicht mehr und die Gemeinde Hambergen möchte die gerade errichtete Kita Morgenstern trotz hoher Nachfrage an der dort praktizierten Waldorfpädagogik zunächst auf 25 Plätze reduzieren und bis zum 31.07.2022 ganz schließen.

Wir Eltern möchten dies nicht einfach hinnehmen, sondern fordern hiermit den Erhalt der Kita

Morgenstern als Teil eines vielfältigen Kindergartenangebotes vor Ort.

Reason

Unsere Kinder sind so glücklich in ihrem Kindergarten, weil er etwas ganz Besonderes ist:

Jeden Tag - und doch im wiederkehrenden Rhythmus - erleben sie etwas anderes: lange Spaziergänge in der Natur, selbst Brötchen backen, Eurythmie, Aquarelle malen, Reigen und und und. Dieser verlässliche Rhythmus ist die Sicherheit, die den Kindern als Basis dient, um sich selbst auszuprobieren und ihre individuellen Stärken kennenzulernen.

Ihre Motorik, Musikalität und Sprachentwicklung wird durch verschiedene, zu den Jahreszeiten passende Reigen, Handgesten- und Puppenspiele gefördert.

Die einmal wöchentlich angebotene Eurythmie ist nicht das häufig belächelte „Namen tanzen“. Hier wird vielmehr die Freude an der schönen Bewegung vermittelt. Jubel, Trauer, Spannung und Kraft können von den Kindern durch diese spielerisch erlernten Bewegungen ausgedrückt werden.

Gerade im Hinblick auf Themen wie Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit ist dieser Kindergarten ein Vorreiter: Die Lebensmittel kommen von regionalen Lieferanten in Bio- bzw. Demeter-Qualität. Es wird sowohl bei den Lebensmitteln als auch beim Spielzeug weitestgehend auf Plastik verzichtet.

Die Spielzeuge sind aus hochwertigen Naturmaterialien und teilweise in liebevoller Handarbeit selbst angefertigt. Sie können vielfältig bespielt werden, regen die Fantasie an und laden die Kinder dadurch zum freien Spiel ein.

Da Kinder vor allem durch Nachahmung lernen, schaffen die ErzieherInnen durch eigenes Vorleben in den Tätigkeiten eine Lernumgebung, die nicht durch Druck geprägt ist, sondern unsere Kinder liebevoll da abholt, wo sie stehen.

Wir sind so froh und dankbar, dass unsere Kinder hier sein dürfen, und das soll auch so bleiben. Wenn dieser Kindergarten schließen muss, fällt nicht nur diese Form der Pädagogik für die Gemeinde Hambergen weg, es ist auch eine Einschränkung unseres Wahlrechts als Eltern. Es gibt so viele Anfragen an die Waldorfeinrichtungen im Landkreis, dass diese bereits mit langen Wartelisten arbeiten müssen. Unser Kindergarten leistet diese gewünschte, wertvolle Arbeit und würde das Angebot bei freien Plätzen gerne auch landkreisweit anbieten, um dieser Nachfrage gerecht zu werten.

Das Gebäude wurde außerdem eigens für uns 2019 mit viel Engagement und Steuergeldern für die Nutzung als Kindergarten umgebaut. Es gibt keine anderweitigen Nutzungspläne, so dass es im Falle einer Schließung ungenutzt bliebe.

Eine Schließung ist dementsprechend nicht nachvollziehbar und wir sind nicht bereit allein aus politischer Motivation heraus den Kindergarten Morgenstern aufzugeben und unseren Kindern einen Wechsel zuzumuten.

Bitte unterstützen Sie unser Anliegen mit Ihrer Stimme!

Sollten Sie Fragen oder auch Interesse an einem Kindergartenplatz haben, nehmen Sie bitte gerne

Kontakt zu uns auf.

waldorf.stroehe@ewe.net

Thank you for your support, Susanne Ganas from Vollersode
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international