openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Genossenschaftliches Wohnen & Arbeiten im Kemmelpark - bezahlbarer Wohnraum für Murnau Genossenschaftliches Wohnen & Arbeiten im Kemmelpark - bezahlbarer Wohnraum für Murnau
  • Von: Astrid Werner mehr
  • An: Marktgemeinderat Murnau
  • Region: Markt Murnau
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Petition hat zum Erfolg beigetragen
    Sprache: Deutsch
  • Teilerfolg
  • 390 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Genossenschaftliches Wohnen & Arbeiten im Kemmelpark - bezahlbarer Wohnraum für Murnau

-

Der Marktgemeinderat Murnau möge entscheiden, dass im Kemmelpark das Konzept "Wohnen und Arbeiten" umgesetzt wird, damit von einer Genossenschaft bezahlbarer Wohnraum für Murnauer geschaffen wird, sowie Flächen für die Murnauer Betriebe. Die Alternativen "Business-Hotel" und "Forschungszentrum" möge der Marktgemeinderat verwerfen.

Begründung:

Auch das Angebot an Gewerbeflächen ist in Murnau begrenzt. Es wäre richtig und gut, den Murnauer Betrieben hier eine Möglichkeit zu bieten. Ein "Business-Hotel" hilft Murnau nicht. Hotels gibt es bereits viele. Das Forschungszentrum wird von einer Holding aus Grünwald gesteuert. Sollte es irgendwann Gewinne erwirtschaften, so fließen diese an die Holding, statt nach Murnau. Außerdem werden dann Arbeitsplätze für Besserverdiener geschaffen, und so der Wohnungsmarkt in Murnau noch weiter angeheizt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Murnau, 06.02.2017 (aktiv bis 05.04.2017)


Neuigkeiten

Von einem der Unterzeichner bekam ich das untenstehende Mail. Es würde mich sehr interessieren, ob auch noch andere dieser Meinung sind. Bitte Feedback an mich unter awmubac@gmail.com oder hier im Blog. ___ liebe Astrid, wie kannst du behaupten, die ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit