An Stelle einer einzelnen Lehrkraft sollte ein zusätzlicher Protokollant den Unterricht verfolgen. In jeder Schulstunde sollte ein anerkannter und geprüfter Protokollant jede einzelne Wortmeldung der Schüler protokollieren.

Begründung

Wie in jeder schriftlichen Arbeit oder Klausur sollte auch die mündlich erbrachte Leistung eines jeden Schülers genau erfasst und bewertet/benotet werden können. Eine Lehrkraft ist dazu meistens nicht alleine in der Lage, da sie mit der genauen Beobachtung aller Schüler überfordert wird oder einfach nicht objektiv bewertet. Es ist einfach Fakt, dass die mündliche Notengebung willkürlich und ohne erkennbares System erfolgt. Das MUSS sich ändern, denn nicht zuletzt im Abitur entscheiden die mündlichen Noten maßgeblich über den weiteren Bildungswerdegang der Schüler.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Der Grundgedanke ist gut - jedoch so meines Erachtens nicht umsetzbar. Der Protokollant erinnert mich überdies an Zeiten, die wir in Deutschland zum Glück hinter uns haben... Die Lösung muß insofern anders aussehen. Es ist ohnehin die Frage, inwiefern eine Mitarbeitsnote überhaupt Sinn macht. Gerade bei großen Klassen kann diese nur zu Ungerechtigkeiten führen und noch dazu sind auch Lehrer eben leider nicht frei von Ressentiments. Insofern wäre ich für die komplette Abschaffung der M-Note sowie für freie Lehrerwahl und deren Evaluierung durch die Schüler.