Wir fordern für die Pflege einen gesetzlich vorgeschriebenen Personalschlüssel. Eine gesetzliche Regelung die eine Mindestbesetzung in Pflegeeinrichtungen auf die Köpfe gerechnet und nicht mehr nach Pflegestufen vorgibt.

Begründung

Betreiber und Kassen schieben den schwarzen Peter für die Missstände hin und her, niemand will dafür verantwortlich sein, trotzdem scheint soviel Geld vorhanden das viele Betreiber, beinahe jedes Jahr eine neue Einrichtung bauen oder aufkaufen können. Wir wollen das der Personalschlüssel deshalb nach Köpfen berechnet wird, das jemand mit Pflegestufe 1 eine Pflegekraft oftmals mehr in Anspruch nimmt, als dieser zusteht, wie jemand mit Pflegestufe 3. Jemand mit Pflegestufe 3 kann oftmals verbal oder nonverbal seine Ansprüche nicht mehr geltend machen. Dies wird von den Einrichtungen allerdings toleriert, da man mit mehr Service Konkurrenzfähig bleiben will. Zupflegenden werden leere Versprechen gemacht und das auf dem Rücken des Pflegepersonals. Damit muss Schluss sein. Daher fordern wir eine gesetzliche Mindestbesetzung nach Köpfen und nicht nach Pflegestufen. Pflege kostet nun mal Geld!!! Auszubildende und FSJ'ler dürfen nicht mehr als vollwertige Kräfte eingesetzt, sondern im Rahmen ihres Ausbildungsstandes eingesetzt werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, David Knop aus Elmshorn
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Absolut notwendig..Damit diese Schuldschieberei aufhört...Zum Contraargument nur so viel. Die Personengruppen hätte man benennen können. Diese Petition zielt auf alle Gruppen in der Pflege ab und sollte es nicht so sein, gäbe es die Möglichkeit eine eigene Petition zu starten. ;)

Contra

Fehlende Rechtschreibprüfung Undetaillierte Dartstellung Emotional und eher schwache Argumentation Vom Ansatz her aber richtig. Nur wenig güberzeugend!