Hallo Ottensen, liebe Nachbarinnen und Nachbarn, wir brauchen Eure Hilfe! Denn dies könnte die nächste große Beseitigung gewachsener Strukturen in unserem Stadtteil sein. Wenn wir jetzt nicht handeln, droht das Aus für den Gewerbehof HAGEN, im Hohenesch 64-68. Neben der stadtteilbekannten Sozialküche LA CANTINA, befinden sich auf dem Gelände der ehemaligen Fischräucherei mehrere kleine Werkstätten, Ateliers und Musikräume mit insgesamt über 80 Beschäftigten.

Wir sind eine fest im Viertel verankerte Gemeinschaft von Kleingewerbetreibenden, Musikerinnen und Musikern, Freiberufler*innen und Künstlerinnen und Künstlern und einer der letzten Gewerbehöfe dieser Art in Ottensen. Die Sanierungs- und Umwandlungswelle hat uns (bisher) verschont. Zu verdanken ist dies unserem Vermieter Herrn Hagen.

Der Gewerbehof HAGEN ist seit den dreißiger Jahren in Familienbesitz. Die Familie Hagen hat eine ausgeprägte soziale Ader. Die Mieten sind moderat und den Eigentümern liegt der Erhalt des Gewerbehofs in seiner jetzigen Form sehr am Herzen. Existenzbedrohend für uns handeln die neuen Eigentümer des Nachbargrundstücks.

[Wegen laufendem Rechtsstreit wurde hier ein Absatz von der Redaktion entfernt.]

Auf juristischem Wege wollte sie die Eigentümer des Gewerbehofs zum Bau einer eigenen Einfahrt zwingen. [Wegen laufendem Rechtsstreit wurde hier ein Absatz von der Redaktion entfernt.]

Wir glauben, dass die Familie Hagen durch Mietausfälle, Regressforderungen und hohe Anwaltskosten zum Verkauf gezwungen werden soll. Die (zivil)rechtliche Klärung der Nutzungsrechte kann sich noch über Jahre hinziehen, aber wir Mieter*innen und Gewerbe- treibende können so lange nicht warten. Für uns stellt sich die Sperrung der Zufahrt nicht nur als ein weiterer juristischer Schachzug dar, sondern ist existenzbedrohend. [Wegen laufendem Rechtsstreit wurde hier ein Absatz von der Redaktion entfernt.]

Reason

Helft uns bitte, die Sache publik zu machen! Nur durch öffentlichen Druck auf die zuständigen Behörden und Entscheidungsträger haben wir noch eine Chance, die Zufahrt wieder frei zu bekommen und den Verkauf des Gewerbehofs zu verhindern, damit wir weiter hier arbeiten können. Damit Ottensen nicht noch mehr von dem verliert, wofür wir es lieben.

Bitte unterschreibt und verbreitet die Petition!

Vielen Dank!

Mehr Infos gibt es hier:

www.facebook.com/gewerbehofhagenbleibt/

Die Gewerbe im Hohenesch 64-68:

  1. Getriebedienst Altona Inhaber Volkmar Grünkorn, 6 Beschäftigte, Mieter seit 1984

  2. Parkettleger Wolfgang Lützow, Mieter seit 1992

  3. Fa. BÄNG (Siebdruck) Inhaber Peter Zedler, 4 Beschäftigte, Mieter seit 1989

  4. KoALA e.V. mit La Cantina KoALA e.V. bzw. Jugendhilfe Ottensen, 35 Beschäftigte, Mieter seit 1989

  5. Schlagzeuger/Schlagzeuglehrer/Musikraum Markus Grosse, Mieter seit 1988

  6. Midgard Licht Inhaber David Einsiedler, 6 Beschäftigte, Mieter seit 2014

  7. Motorradhandel/Werkstatt Inhaber Ingolf Köster, Mieter seit 1992

  8. Lichtsubjekte Inhaber Jan Hempel, 3 Beschäftigte, Mieter seit 2007

  9. Gitarrenbauwerkstatt Inhaber Robin König, 2 Beschäftigte, Mieter seit 2017

  10. Alexander-Technik-Schule und Tanzstudio Inhaberin Ulli Pawlas, 10 Beschäftigte, Mieterin seit 1984

  11. Musikschule Inhaberin Annette Vinzelberg 2 Beschäftigte Mieterin seit 1994

  12. Berger + Berger Propaganda und Reklame Inhaberin Annette Berger, 3 Beschäftigte, Mieterin seit 2014

  13. Mieter einer Räumlichkeit Douglas Behr, Mieter seit 2012

  14. Saxophonlehrer Gerd Büttner, Mieter seit 1989

  15. formel 23 Designstudio Inhaber Tim Förster/Christian Altmann, 4 Beschäftigte, Mieter seit 2005

  16. Landschaftsarchitekturbüro Inhaberin Gudrun Lang, 3 Beschäftigte, Mieterin seit 2000

  17. Kunstschule Inhaber Jörg Kalkreuter, 5 Beschäftigte, Mieter seit 1999

  18. Künstlerin Jeannine Platz, Mieterin seit 2010

  19. Mieter einer Räumlichkeit Michael Gast, Mieter seit 2001

  20. Künstler Ulrich Märklin, Mieter seit 1984

  21. Retube - Ideen aus Schlauch

insgesamt über 80 Beschäftigte!

Thank you for your support, Jan Hempel from Hamburg
Question to the initiator

News

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.