Region: Saarburg
Construction

Gewerbeplatzvergabe an Amazon Logistikzentrum verhindern

Petition is directed to
Bürgermeister Jürgen Dixius
1.467 Supporters 587 in Saarburg
100% from 480 for quorum
  1. Launched 22/04/2021
  2. Time remaining > 5 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Gewerbeplatzvergabe an Amazon Logistikzentrum verhindern

Mehr Transparenz bei tiefgreifenden Entscheidungen des Stadtrats

Am 15.04.21 berichtete der Trierische Volksfreund über den Plan, im Gewerbegebiet Saarburg-Beurig ein Logistikzentrum von Amazon mit einer Fläche von 50.000-100.000 qm² anzusiedeln.

Leider sind in Saarburg manch tiefgreifende Entscheidungen nicht durch die gebotene Transparenz gekennzeichnet. Da es keine Möglichkeit einer Bürgerbeteiligung gab, möchten wir auf diesem Wege kurz erklären, warum wir gegen die Ansiedlung von Amazon sind.

Reason

  1. Durch An- und Ablieferungsverkehr sowie Verladevorgänge eines Konzerns, der voraussichtlich im 3-Schichtbetrieb 24/7 rund um die Uhr arbeitet, ist mit deutlich erhöhtem Verkehrs- und Lärmaufkommen durch LKW`s und Lieferwagen zu rechnen. Dies betrifft besonders die umliegenden Gemeinden (Ayl, Irsch, Trassem, Meurich, Kirf, Zerf, Tawern, Fellerich, Konz, Mettlach...) und die Wohngebiete in Saarburg, die den Durchgangsverkehr der Bundestraßen B51 und B407 bei Anlieferung sowie bei Weiterlieferung zum Kunden oder weiteren Verteilerzentren ertragen müssten. Wie will die Stadt Saarburg dafür sorgen, dass ihre Bürger und die der umliegenden Gemeinden dieser Lärmbelästigung nicht ausgesetzt sind? Dieser Lärm steht auch im Widerspruch zum Natur- und Wandertourismus, mit dem gerne geworben wird.
  2. Amazon zahlt im Logistik-Bereich meist nur den Mindestlohn und gilt als nicht besonders arbeitnehmerorientierter Arbeitgeber. Wer soll dort arbeiten und sich hier die Miet- oder Baupreise leisten können, ohne in Massenunterkünften unter fraglichen Bedingungen leben zu müssen? Viele der Mitarbeiter in Amazon Logistik-Standorten sind Leiharbeitskräfte und nur befristet angestellt. Es dürfte wohl zur Genüge bekannt sein, dass die Entlohnung und Zukunftssicherheit solcher Beschäftigungsverhältnisse perspektivlos sind.
  3. Die Fröhn geht als sehr beliebtes Naherholungsgebiet für viele Menschen ersatzlos verloren. Die einzige ebene, grüne Naherholungsfläche wird damit zunichte gemacht. Gerade viele ältere Personen nutzen diese für einen Spaziergang, da für Sie die umliegenden Weinberge zu beschwerlich sind. Wie wichtig die Natur für den Menschen ist, beweist uns gerade die Pandemie.
  4. Durch die Größe des Logistikzentrums geht der Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen verloren. Die Folgen des Klimawandels und der Verlust der biologischen Vielfalt werden Tag für Tag sichtbarer und trotzdem wird an der ressourcenintensiven Wirtschaftsweise festgehalten.
  5. Es werden sanitäre Anlagen benötigt, die den Fahrern die Möglichkeit zur Körperhygiene bieten. Wo sollen diese errichtet werden? Die wartenden LKW-Fahrer werden ihren Abfall oder ihre Notdurft irgendwo entsorgen müssen. Berichte über verschmutzte Umwelt rund um neu errichtete Amazon-Lager gibt es immer wieder.
  6. Das Gewerbegebiet wäre mit der Ansiedlung von Amazon auf einen Schlag gefüllt und würde nahezu keine weiteren Flächen mehr für regionale Betriebe bieten. Zugleich wäre eine durchgehende Flächenversiegelung vollzogen. Die Förderung der regionalen Wirtschaft sollte ein vorrangiges und erstrebenswertes Ziel eines Gewerbegebietes sein.
  7. Ein sehr großes Gebäude eines einzigen Unternehmens in einer kleinen Stadt bringt das Risiko einer möglichen späteren Umstrukturierung mit sich.

Diese und weitere Gründe sprechen gegen die Ansiedlung des Großkonzerns Amazon im Gewerbegebiet Saarburg-Beurig. Viele Fragen sind unbeantwortet. Einen Bürgerdialog gab es bedauerlicherweise nicht.

Wenn auch Sie unserer Meinung sind, unterschreiben Sie gerne diese Petition und leiten Sie diese an Freunde und Bekannte weiter.

Vielen Dank

Thank you for your support, Alexander Astler from Saarburg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterstützer/-innen,
    vielen Dank Euch allen, die unsere Petition unterstützen. Insbesondere auch an diejenigen, welche am vergangenen Mittwoch an der Stadthalle vor der Bauausschuß- und Stadtratssitzung persönlich Ihrem Unmut Ausdruck gegeben haben.
    Dies hat gezeigt, wie vielen Menschen dieses Thema am Herzen liegt.
    Die Petition wird noch bis zum 21.6.2021 für Unterschriften geöffnet bleiben, bis die ursprüngliche Laufzeit von 2 Monaten verstrichen ist. Ihr könnt also nach wie vor weitere Unterstützer motivieren, die Petition zu unterschreiben.
    Wir denken es ist wichtig, dieses und andere lokalpolitische Themen zukünftig im Auge zu behalten.
    Der Verwaltungsakt der Offenlegung ist ein wichtiges Instrument der Bürgerbeteiligung. Die Offenlegungen... further

  • Liebe Unterstützer,
    danke für euren aktiven und passiven Beitrag zu dieser Petition.
    Ich habe heute meinen Augen nicht getraut als ich laß, dass der CDU Stadtverbandsvorstand der CDU Stadtratsfraktion empfohlen hat, einer Änderung des Bebauungsplanes nicht zuzustimmen.
    Wir erhoffen uns auf den Sitzungen, die am morgigen Mittwoch stattfinden, weitere Begründungen für dieser Kehrtwende zu erfahren und wie das weitere Vorgehen diesbezüglich sein wird.
    Werden die Verhandlungen mit Amazon abgebrochen?
    Welche Veränderungen sind von dem neu zu erstellenden Bebauungsplan zu erwarten?
    Wie definiert der Stadtrat seine Vorstellungen bezüglich der Ansiedlung von Unternehmen für das Gewerbegebiet zukünftig?
    Es ist und bleibt spannend.
    Auch wenn es nach einem... further

  • Hallo liebe Unterstützer der Petition gegen die Ansiedlung eines Logistiklagers (Amazon) in Saarburg,
    die Petition hat einen wesentlich größeren Anklang gefunden als erwartet, das ist ein gutes Zeichen für diejenigen, die unsere Interessen gegen dieses Projekt teilen.
    Nichtsdestotrotz müssen wir weiter daran arbeiten das Projekt zu verhindern.

    Am 5. Mai 2021, 19:30 Uhr findet die nächste Stadtratssitzung in der STADTHALLE Saarburg statt.
    In dieser Sitzung soll der Stadtrat über einen weiteren wichtigen Schritt zur Ansiedlung von Amazon abstimmen.
    Den Wortlaut der zur Abstimmung stehenden Punkte könnt Ihr im folgendem link unter Bekanntmachung entnehmen:
    saarburg.more-rubin1.de/meeting.php?sid=2021-SR-132
    Oder der beigefügten PDF Datei.

    Bitte... further

1000 Arbeitsplätze schaffen, wer bitte soll da Arbeiten? Wo sollen diese 1000 von Amazon nicht gerade gut bezahlten Arbeitskräfte herkommen? Sollen diese jeden Tag mit dem Bus hingebracht werden? Unsere Region ist dank unserer Mittelständler und der Nähe zu Luxemburg quasi Vollbeschäftigt. Wo bitte nehmen wird die Arbeitskräfte her?

Offenbar gibt es doch so viele Amazon-Kunden in und um Saarburg, dass die Ansiedlung sich lohnt. Der Markt bestimmt, der Einzelhandel in Saarburg ist eh spätestens seit dem Rewe-Center tot. Also ist die Ansiedlung von Amazon nur logisch.

Why people sign

  • 2 days ago

    Noch mehr LKWs in der Region

  • 3 days ago

    1. Amazon bietet keine dauerhaften Arbeitsplätze, nur Leiharbeitsplätze bzw. im Niedriglohnniveau (s. Amazon an anderen Standorten) 2. Weiteres erhöhtes Verkehrsaufkommen, keine günstige Verkehrsinfrastuktur, kein Autobahnanschluß 3. enormer Landschaftsverbrauch durch die großen Lagerhallen 4. Geheimnistuerei bei der Entscheidung und Vertragsunterzeichnung

  • 3 days ago

    Mit allen vom Petenten genannten Gründen stimme ich überein. Dazu sehe ich immer häufiger ähnliche Fälle von intransparentem Vorgehen von denjenigen Personen, die an derartigen Baugenehmigungsprozessen beteiligt sind. Dies untergräbt das Vertrauen in die Vertretung der Bürgerinteressen durch entsprechende Personen.

  • 6 days ago

    Weil Amazone einen unverantwortlichen Mitarbeiter Umgang und Entlohnung pflegt. Ausbeutung von Menschen und Umwelt mit dem Ziel eines weltumspannenden in allen Lebensbereichen eingreifenden Konzerns. Das zu unterstützen ist ein Vergehen an der Menschheit!

  • Not public Mettlach

    6 days ago

    Der Verkehrsaufwand in dieser Region wird dann unverhältnismäßig größer, was auch die zu erwartenden Arbeitsplätze nicht rechtfertigt. Außerdem ist in dieser Region eine große Nachfrage nach Baustellen, wo junge Leute gerne bauen wollen. Was somit für die nächsten Jahrzehnte nicht mehr möglich ist.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/gewerbeplatzvergabe-an-amazon-logistikzentrum-verhindern/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international