Sports

Golf während Corona in NRW in 2er Flights erlauben

Petition is directed to
Staatssekretärin Andrea Milz, Ministerpräsident Armin Laschet
14.481 Supporters 13.829 in North Rhine-Westphalia
Collection finished
  1. Launched 28/12/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Sehr geehrte Frau Staatssekretärin Milz, sehr geehrter Herr Ministerpräsident Laschet,

als Betreiber der Golfanlagen in Nordrhein-Westfalen haben wir die Corona-Pandemie von Beginn an ernst genommen und alle Maßnahmen, die zur Eindämmung des Infektionsgeschehens beitragen, unterstützt. Wir haben das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für Golfanlagen umgesetzt, die Spielergruppen begrenzt sowie die Clubhäuser, die Gastronomie und letztlich unsere Golfplätze geschlossen.

Wir möchten jedoch gerne vermeiden, dass wir wenig sinnvolle Regelungen befolgen müssen, die den Bürgern eher schaden als nützen.

Wir wollen, dass unsere Mitglieder auf unseren Anlagen in Nordrhein-Westfalen zumindest in 2er Flights spielen dürfen.

Reason

Golfen ist ein Individualsport:

Der Individualsport Golf ist hygienisch und birgt in Zeiten von COVID-19 weniger Ansteckungsrisiken, als ein Spaziergang im öffentlichen Raum. Dafür gibt es eine Vielzahl an Gründen:

  • Spiel nur in 2er Flights (2 Personen auf einer Bahn)
  • Startzeitenbuchung (online o. telefonisch im Vorfeld)
  • Keine physischen Kontakte
  • Immer genügend Sicherheitsabstände
  • Keine Ansammlungen von Menschen
  • Bewegung unter freiem Himmel
  • Golfrunden sind Einbahnstraßen
  • Zusätzliche Hygiene-Konzepte (Masken auf dem Parkplatz, zusätzliche Hinweise auf Sicherheitsmaßnahmen)

2er Flights statt 5er Gruppen:

Für alle Bürger außerhalb unserer Anlagen ist es immer noch möglich, zu fünft aus zwei verschiedenen Haushalten zusammentreffen. Das Golfen in 2er Flights bietet weniger Anreize bzw. Gelegenheit zu Kontakten, als es die offiziellen Kontaktregelungen gestatten würden. Es werden im Vorfeld online oder telefonisch Startzeiten gebucht, sodass in jedem Fall ein großer räumlicher Abstand der 2er Flights gewährleistet werden kann. Durch die Koordination haben wir stets einen Überblick über die Anzahl und Verteilung der Spieler und können so unseren Mitgliedern einen hygienischen, sicheren Bewegungsraum zur sportlichen Betätigung im Freien bieten.

Abstände, Maskenpflicht, Einbahnstraßen-System:

Für einen Aufenthalt auf dem Parkplatz werden Maskenpflicht und einzuhaltende Abstände durchgesetzt werden können. Golfrunden an sich sind Einbahnstraßen. Die Menschen kommen sich auf der Anlage nicht entgegen. Den Spielern geht es in Zeiten von COVID-19 um das Ausüben ihres Sports — den sie seit Jahren betreiben, den sie kennen und lieben, für den sie ausgerüstet sind — und nicht um das Pflegen ihrer Vereins-Kontakte auf der Anlage.

Golfen ist sicherer als alternativer Sport:

Sportliche Betätigung selbst hat einen Wert für die physische und psychische Gesundheit. Auf Sportarten wie Joggen, Walken, Radfahren oder Inlineskaten auszuweichen, bringt weitere Hürden mit sich. Bei alternativem Sport müssen sich die Golfer auf öffentlichen Wegen und stadtnahen Erholungsflächen aufhalten, wo Begegnungen mit unbekannten Menschen und Gruppen wesentlich wahrscheinlicher sind als auf der Golfanlage.

Kontaktlos, hygienisch, sicher:

Wir bitten Sie aus den hier dargestellten Gründen im Namen unserer Clubmitglieder sowie im Namen aller Golfer in NRW, den Golfsport als Individualsport auf den Sportanlagen im Freien — mindestens in 2er Flights — wieder ausüben zu dürfen. Golf ist ein hygienischer, sicherer, kontaktloser Individualsport.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis, insbesondere da in 12 anderen Bundesländern Golfen als Individualsport erlaubt ist.

Mit freundlichen Grüßen Die Golfplatzbetreiber und Clubmitglieder der Golfanlagen in Nordrhein-Westfalen

Thank you for your support, Ute Schulze-Kersting from Werne
Question to the initiator

News

Der Verdacht liegt nahe, dass in NRW Golf noch als Elitesport gesehen wird - da scheint es in NRW politisch opportun Golf zu verbieten- anders als in angrenzenden Bundesländern Rheinland-Pf./Niedersachsen aber dort gibt es auch keine MP die Kanzlerkandidaten sind. Aufwachen, die Zeiten des Elitesports sind längst vorbei, heute ist eine Dauerkarte beim Profifussball auch längst kein erschwinglicher Freizeitspaß des des kleinen Arbeiters. Golf ist ein gesunder Freizeitsport an der frischen Luft, der Sport erfordert ausreichenden Abstand und ist damit so gut wie ohne Ansteckungsgefahr.

Es würde Sinn machen, die physische und psychische Gesundheit der Bürger, vor allem der älteren, zu stützen. Mit anderen Worten: Etwas Positives zu fördern. Die Strategie der NRW Landesregierung ist es aber, Negatives zu verhindern. Fazit: Die Golfplätze zu öffnen, wäre nicht im Sinne der übergeordneten Strategie der Landerregierung

More on the topic Sports

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international