Mit der Petition wird eine Änderung des Grundgesetzes in der Form gefordert, dass der Religionsunterricht in öffentlichen Schulen als "interreligiöser Unterricht" stattfindet.

Begründung

Die Bevölkerung ist durch den unvorbereitet eingetroffenen Flüchtlingsstrom verunsichert und wird sowohl mit einem fremden Kulturkreis als auch mit dem Islam konfrontiert, die Medien lassen hier keinen Zweifel aufkommen, dass der Islam in Deutschland angekommen ist. Angesichts der nunmehr entstehenden oder teilweise schon bestehenden multikulturellen und multireligiösen Situation in Deutschland, sollten Schülerinnen und Schüler ungeachtet ihrer jeweiligen religiösen und weltanschaulichen Überzeugung zusammen in einem Religionsunterricht – nicht nach Konfessionen getrennt – unterrichtet werden. In solch einem Religionsunterricht lernen Kinder und Jugendliche aller religiösen und weltan-schaulichen Orientierungen und Herkunft gemeinsam. Hier findet Bildung und ein miteinander aus christlichen, jüdischen, muslimischen, alevitischen, buddhistischen und auch hinduistischen geprägten Kindern statt. Seien Sie mutig – und ändern Sie das Grundgesetz Artikel 7 Abs. 1 bis 3 [Schulwesen]in einen „ Interreligiösen Religionsunterricht“

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.