Wir fordern Volksabstimmungen, die in dieser derzeitgen Politik nicht nur in Deutschland, sondern auf der fast gesammten EU-Ebene fehlen, gewährleistet wird. Des Volkes Stimme der gesammten EU-Mitgliedsbevölkerung mit deren Intersessen sollten grundsätzlich in Volksbefragungen berücksichtigt und in politischen Entscheidungen umgesetzt werden.

Begründung

Wir fordern den wahren Erhalt der Demokratie, so dass jede Bürgerin und jeder Bürger das Recht hat, an wichtigen Entscheidungen des allgemeinwohls im Sinne des Friedens und dem Miteinander, mit zu entscheiden hat, und dass diesem auch nachgegangen wird. Wir alle vermissen die Entscheidungskraft in der Politk des Allgemeinsinns, also des Volkes, welches die Politiker/der Staat zu verkörpern sollte. Wir möchten gefragt werden, wir wollen bewegen! Mitspracherecht bei beispielsweise: TTip Ceta TISA Reformen Vermögenssteuer Erbschaftssteuer EZB Waffenexporte Einsetzung der Bundeswehr Kindergeld Erneuerbahre Energien Atomaren Energien NATO-Aktivitäten Bildung und Kultur Euro-Finanzwesen Pressefreiheit ...

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, beführworter DEUTSCHE MITTE aus Groß Twülpstedt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

vox populi - vox Rindvieh Ich kenne keinen einzigen Volksentscheid der letzten 20 Jahre welcher Nutzen für das Volk brachte. Die reeducierten tv-verblödeten ~85% Germanslaves beweisen seit mehr als 40 Jahren bei den Wahlen ihr Bildungsniveau. Die DDR wurde nicht mit einem Volksentscheid abgeschafft.