Hyvinvointi

Hallenbad in Wangen - nicht "ob", sondern "wie"? Wir fordern die Machbarkeitsstudie!

Vetoomus on osoitettu
Oberbürgermeister Herr Lang, Gemeinderat Wangen
1.116 Kannattajat
Keräys valmis
  1. Aloitti helmikuuta 2020
  2. Keräys valmis
  3. Valmistele hakemus
  4. Dialogi vastaanottajan kanssa
  5. Päätös

Wir ersuchen die Entscheider eine Machbarkeitsstudie zeitnah und konsequent mit uns auf den Weg zu bringen!

Derzeit beraten Bund und Land über neue Fördergelder 1):
Goldener Plan vom Bund für 2021 = ein Sportstätteninfrastrukturprogramm für Kommunen mit dem Schwerpunkt > Schwimmbäder

Die Machbarkeitsstudie für das Hallenbad muss zum Freigabezeitpunkt der Fördergelder bereits ausgearbeitet sein, damit Wangen vom Goldenen Plan profitieren kann!

Und bis dahin, müssen wir mit der Argen vorlieb nehmen:
Unterstützen sie uns aktiv oder passiv beim Eisschwimmen im Argenkanal am 07.03.2020 um 15:00 Uhr –
Der Startsprung zur Petition! Aktive und passive Teilnehmer sind herzlich Willkommen!

Anmeldung und Infos unter https://www.hallenbad-in-wangen.de/

Weshalb ist ein Hallenbad so wichtig?
Begründung

  • Jährlich erhalten über 1000 Wangener Grundschüler keinen „richtigen“ Schwimmunterricht mehr – denn dieser ist nur im Freibad möglich! 2) Oder die Schüler sitzen doppelt so lange im Bus, wie sie im Wasser sind!

  • Lernziel der Jahrgangsstufen 5 bis 13 kann ebenfalls nur im Freibad adäquat vermittelt werden. Schwimmen ist Bestandteil des Lehrplans aller Schularten und aller Jahrgangsstufen! 3)

  • Sport-Abi in Wangen: Im Leistungs- und damit Prüfungsfach Sport, kann der vorgeschriebene Unterricht nicht vor Ort stattfinden. Die Schüler müssen den Transport ins nächstgelegene Hallenbad (Lindau, Friedrichshafen) während der Unterrichtszeiten selbst bewältigen und sind in diesem Fach somit deutlich schlechter gestellt als Ihre Mitschüler an anderen Schulen!

  • Gemäß Forsa-Umfrage der DLRG von 2017 können fast 60% der Zehnjährigen nicht mehr sicher schwimmen! 4)

  • Sicheres Schwimmen lernt man als Kind – wie auch das Rad- und Skifahren – nachweislich am leichtesten. Schwimmenkönnen ist eine Grundfertigkeit, die dem Menschen unter Umständen das Leben rettet!

  • Gerade bei Kindern ist das stetige Üben des Gelernten unabdingbar. Im Schwimmunterricht werden Grundlagen gelegt, bei regelmäßigen Besuchen in vernünftig zu erreichenden Bädern muss das Gelernte verfestigt werden – das ganze Jahr über, unabhängig von der Witterung.

  • Ein Hallenbad zu erreichen, dauert mit dem PKW mind. 25 Minuten – mit dem ÖPNV rücken die Hallenbäder in eine fast unerreichbare Entfernung – hängt das Schwimmenkönnen nun von der Mobilität der Eltern ab?

  • Wartezeiten um die 6 Monate an den örtlichen Schwimmschulen, da die Bäder der Umgebung keine Kapazitäten für alle Vereine und Schwimmschulen anbieten können.

  • Gibt es weniger Schwimmer, wird auch der Zulauf bei unseren Rettern in Not, dem DLRG und der Wasserwacht, weniger – wer sichert dann noch die Badegewässer?

  • Todesfälle durch Ertrinken nehmen in heißen Sommern zu. 5)

  • Wangener Vereine mit Schwimmabteilung müssen ihr Training im Winter deutlich reduzieren, selbst wenn sie auf entfernte Hallenbäder (Weingarten, Lindenberg, Lindau) ausweichen. Diese können nämlich kaum Schwimmzeiten für eine zusätzliche Belegung anbieten, da die ortsansässigen Vereine natürlich den Vorrang bei der Nutzung genießen. Der Abriss des Lindenberger Hallenbades zum Ende Februar 2020 verschärft diese Situation zusätzlich.

Auch Erwachsene und gerade ältere Menschen profitieren von einem Hallenbad vor Ort:

Perustelut

  • Schwimmen trainiert den gesamten Körper – unabhängig vom Alter.

  • Schwimmen ist die ideale Sportart bei Gelenkerkrankungen und um Rückenleiden vorzubeugen oder diese zu lindern und unterstützt Reha-Maßnahmen.

  • Schwimmen als optimale Sportart während der Wintermonate.

  • Schwimmbäder sind ein öffentlicher Ort sozialer Begegnungen – gerade für ältere Menschen aber natürlich auch für alle anderen Altersgruppen.

  • erhöht die Attraktivität von Wangen – wie auch das Kultur- und Bildungsangebot – und unterstützt dadurch Wangener Firmen bei der Anwerbung hochqualifizierter Mitarbeiter.

  • Attraktive Sportalternative für unsere steigende Zahl an Urlaubsgästen.

Die Liste ließe sich fortsetzen –
ja, ein Hallenbad verursacht Folgekosten – doch mit dem richtigen Konzept,
können diese überschaubar gehalten werden.
Wir möchten zeitnah eine Lösung mit den Verantwortlichen finden.

Wir fordern die Entscheider auf:

  • Mit uns, der Initiative „Hallenbad in Wangen“, in einen konstruktiven Dialog zu treten und eine Machbarkeitsstudie für ein Hallenbad mit Sportbecken innerhalb von 6 Monaten zu initiieren.

  • Ferner, die Studie auf die Sporthallen auszudehnen und so ein Gesamtkonzept Sport zu erarbeiten!

In Wangens Sportstätten steckt großes Entwicklungspotential!
Der erste Schritt in diese Richtung ist die Machbarkeitsanalyse
= Die Voraussetzung zur Beantragung von Fördergeldern

Wir ersuchen die Entscheider diese Analyse ***zeitnah und konsequent*** mit uns auf den Weg zu bringen!

Sie haben Fragen, gerne mailen: petition@hallenbad-in-wangen.de Oder schauen Sie auf unsere Website: https://www.hallenbad-in-wangen.de/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Ihre Initiative „Hallenbad in Wangen“
Corinna Fellner
Patrick Boche
Simone Boche-Baumann
Jörg Baumann

1) https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/dosb-horst-seehofer-stellt-sport-milliardenprogramm-in-aussicht-16524281.html
2) https://km-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen%202019/2019%2009%2026%20Ergebnisse%20der%20Umfrage%20zum%20Schwimmunterricht.pdf
3) http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW/ALLG
4) https://www.dlrg.de/informieren/die-dlrg/presse/schwimmfaehigkeit
https://www.zeit.de/sport/2017-06/schwimmen-nichtschwimmer-schwimmunterricht-dlrg-interview
5) https://www.zeit.de/sport/2019-02/badetote-dlrg-anstieg-ertrinken-nichtschwimmer

Kiitos tuestasi, Corinna Fellner lähettäjä Amtzell
Kysymys aloittajalle

Uutiset

  • Liebe Schwimmbegeisterte in und um Wangen,

    und es geht doch – am Sonntag, 26.9.2021 startet zum Saisonabschluss die 6-Stunden-Challenge im Freibad!
    Vielen Dank an die SG-Niederwangen fürs Organisieren!

    Zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr kämpfen 10 Mannschaften um die meisten geschwommenen Meter.

    Unsere Mannschaft „Hallenbad-in-Wangen“ freut sich auf Eure Unterstützung vom Beckenrand.
    Das Team besteht aus Schwimmern ALLER Wangener Vereine mit Schwimmabteilung.

    Ihr habt spontan Lust bekommen, selbst an der Challenge teilzunehmen? 3-4 Plätze in einer Freizeit-Mannschaft können noch belegt werden.
    Für nähere Infos bitte spätestens heute, 22.09. bis 22:00 Uhr WhatsApp an 0151 15391122

    Es grüßt Euch herzlich mit einem
    Gut Nass
    Corinna Fellner

  • Liebe Eisschwimmer und Unterstützer,

    nachdem in der Umgebung einige Veranstaltungen abgesagt wurden, fragen sich viele wie es um unser Eisschwimmen steht:

    UNSER STARTSPRUNG ZUR PETITION FINDET REGULÄR STATT!
    HEUTE 15:00 UHR IM ARGENKANAL

    Liebe Grüße und bis später
    Euer Team von Hallenbad in Wangen

    Corinna Fellner
    Patrick Boche
    Simone Baumann-Boche
    Jörg Baumann

Väittely

Ei vielä väitteitä puolesta

Ei vielä väitteitä vastaan

Lisätietoja aiheesta Hyvinvointi

Auta vahvistamaan kansalaisten osallistumista. Haluamme saada huolenaiheesi kuulluiksi ja pysyä riippumattomina.

Lahjoita nyt