Traffic & transportation

HALT! der Bahn in Booßen - OT Frankfurt (Oder)

Petition is directed to
An den Brandenburger Landesminister für Infrastruktur und Landesplanung Herrn Guido Beermann
2,152 supporters

Collection finished

2,152 supporters

Collection finished

  1. Launched 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern die Reaktivierung des Bahnhaltepunktes in Booßen - Ortsteil Frankfurt (Oder).
Seit 25 Jahren fährt der Zug ohne Halt durch den Frankfurter Ortsteil Booßen. Für den Bau eines einfachen Haltepunktes sind alle Voraussetzungen gegeben. Der zweistellige Millionenbetrag, der auf dieser Strecke investiert wurde, ist nur sinnvoll, wenn interessante Anreize für das Bahnfahren geschaffen werden, insbesondere im Hinblick auf den Stundentakt, der Ende 2024 eingeführt wird.

Reason

Mehr als 2.000 Menschen im Umkreis des Haltepunktes könnten von einer Reaktivierung des Haltepunktes profitieren, weil sie mit der Bahn die schnellste aller Verkehrsmöglichkeiten mit nur 5 Minuten bis zur Innenstadt zum Bahnhof Frankfurt (Oder) hätten, statt 27 Minuten mit dem Bus.
Für Berufspendler aus dem Umkreis Booßen in nördliche Richtung ist gegenwärtig die Wahl öffentlicher Verkehrsmittel gänzlich unattraktiv. Mit dem reaktivierten Halt würde sich die Fahrt um 45 Minuten verkürzen, weil der umständliche Umweg über den Bahnhof in Frankfurt (Oder) entfiele.
Gewinnen könnten nicht nur Pendler, sondern auch Menschen mit touristischem, freizeitlichem und kulturellem Interesse! Das gilt in Richtung Frankfurt (Oder), als auch in den Norden nach Eberswalde mit allen Zwischenstationen. Naturverbundene können im Naturschutzgebiet „Booßener Teichgebiet“ seltene Tier- und Pflanzenarten beobachten und Badefreunden bieten zahlreiche Seen in der Umgebung von Booßen Wasserspaß und Abkühlung im Sommer.
Deutlich attraktiver würden die Bahnverbindungen nach Cottbus, Leipzig, Dresden, Berlin, zur Ostsee und Warschau. Für die Gegenrichtung ist in Werbig der Übergang zu den Anschlüssen nach Müncheberg und Berlin sowie zum Oder-Neiße-Radweg, nach Kostrzyn und ins Warthebruch ein zu beachtender Fakt!
Der große Vorteil der Bahn ist mehr Platz für den Transport von Fahrrädern, Rollstühlen und Kinderwagen, was im Bus nur sehr eingeschränkt möglich ist. Zusammen mit einem P+R Parkplatz wird der Haltepunkt das Gesamtsystem der Bahn über den Ortsteil Booßen hinaus aufwerten und zur Einsparung von Kfz-Fahrten beitragen.
Mit der Reaktivierung dieses Bahn-Haltepunktes ist eine attraktive, umweltgerechte Form der Mobilität möglich, die zur Reduzierung von Lärm, Feinstaub und Abgasen sowie zum Erreichen der Klimaziele beiträgt.

Thank you for your support, Katrin Volprich from Frankfurt (Oder)
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

News

  • JETZT ERST RECHT! Die Schülerdemo, die am 10.07. stattfand- mit dem Slogan "Wir zählen nicht", weil diese Gruppe in der Potenzialuntersuchung völlig unberücksichtigt wurde, sowie 2.152 Unterschriften und zahlreiche Proteste beim Verkehrsministerium haben bislang nicht ausgereicht, die Landesregierung in Sachen Bahnhalt im Frankfurter Ortsteil Booßen umzustimmen.

  • Liebe Haltepunktmitstreiter*innen,

    Ihr seid am Montag gefragt! Wir haben medienwirksam einen Aufmarsch mit Kindern am Booßener Bahnhof vor. Warum gerade mit Kindern? Weil sie in der Potenzialanalyse für eine Reaktivierung des Bahnhofes völlig unberücksichtigt wurden. Das ist ein UNDING. Dabei stellen die Kinder und Jugendlichen das größte Fahrgastpotenzial dar und wären die größten Nutznießer. Wir protestieren gemeinsam mit den Kindern und einem großen Plakat "WIR ZÄHLEN NICHT ! "
    Kommt unbedingt mit dazu AM MONTAG 10.07. um 8:45 Uhr am Booßener Bahnhof.
    Gerne auch Familien mit Kinderwagen und Menschen mit Fahrrad und Rollstuhl, denn diese sind im derzeitigen Bus nur eingeschränkt nutzbar, natürlich auch alle anderen, die sich für eine Verbesserung... further

  • Liebe Unterstützer des Haltepunktes Booßen. Zunächst noch einmal vielen Dank an alle die unterschrieben und die Initiative unterstützt haben. Gemeinsam mit Euch haben wir das Unterschriftenziel von 2.000 sogar um 152 übertrumpft. Im Juli war es dann soweit. Wir haben die Unterschriftensammlung an das Ministerium übergeben. Der Staatssekretär Rainer Genilke nahm sich eine halbe Stunde Zeit unser Anliegen anzuhören. Er hat uns zugesichert, die Schwachstellen aus der Potenzialanalyse zur Einstufung des Haltepunktes Booßen nochmals anzuschauen. Wir werden nachhaken!
    Um eine nochmalige Untersuchung der Potenzialanalyse abzusichern, haben wir eine zweite Petition an den Petitionsausschuß des Landtages übergeben. Über die Ergebnisse sind wir gespannt.... further

Die Infrastruktur besteht und ist seit Jahren un- bzw. untergenutzt, die Busverbindung nach FFO wird sukzessive zurückgefahren - Verkehrswende geht anders! Booßen zeigt mit dieser Petition, wie es richtig geht.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now