Region: Hesse
Education

Hessen: Das Abitur 2020 soll ohne Prüfung verliehen werden

Petition is directed to
Hessisches Kultusministerium
1.784 Supporters 1.509 in Hesse
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched March 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Das Abitur soll aufgrund der Corona-Krise für den aktuellen Jahrgang ohne weitere Prüfungen verliehen werden.

Reason

Aktuelle Ergänzung: Erfahrungsberichte von LehrerInnen und AbiturientInnen haben erwartungsgemäß bestätigt, dass die angemessenen Distanzierungs- und Hygienevorgaben nicht eingehalten werden (können). Die Infektionsfallzahlen steigen weiterhin exponentiell an. Bitte helft, diese Verantwortungslosigkeit zu beenden.

1) Die SchülerInnen sind im Vergleich zu anderen Jahrgängen unverhältnismäßigen Härten ausgesetzt. Zur psychischen Belastung der Krise im Allgemeinen (Ängste, materielle Not der Eltern, etc..) kommen neben permanenten Verschiebungen und einer allgemeinen Unplanbarkeit nun Schulschließungen und Schließungen von Einrichtungen hinzu, die eine adäquate Vorbereitung erschweren und zum Teil unmöglich machen. (Neben Schulen zum Beispiel Sporthallen, Bibliotheken etc...). Eltern fallen in ihrer unterstützenden Rolle ebenso aus wie Lehrer).

2) Die Vorstellung, dass alleine in Hessen ca. 20.000 AbiturientInnen unter den gegebenen Umständen und der besonderen Stresssituation die nötigen Hygienemaßnahmen umsetzen können und werden, ist abwegig. Es wird im Rahmen der Prüfungen zwangsläufig zu vielen weiteren, unnötigen Infektionen kommen, die sich durch die Multiplikator-Funktion der (jungen, und absehbar symptomlosen) Betroffenen, letztlich in einer erhöhten Zahl von schwer Kranken und auch Todesfällen zeigen werden.

3) Alle AbiturientInnen müssen an mehreren Tagen zur Schule an- und abreisen. Nur eine kleine Minderheit besitzt den Führerschein und / oder kann ein Auto nutzen. Öffentliche Verkehrsmittel fahren nur eingeschränkt und die Nutzung stellt wiederum eine zu vermeidende Infektionsgefahr dar.

4) in Hessen bestehen jährlich circa 4% die Abiturprüfung nicht. Somit würden ca. 4% "unqualifiziert" mit in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt einsteigen. Dem gegenüber steht eine einfach und effektive Maßnahme gegenüber, hundertausende direkte und indirekte Kontakte zu vermeiden.

5) Die SchülerInnen wurden in den Halbjahren durch die Klausuren schon in allen abiturrelevanten Themen geprüft. In dieser einmaligen Notfallsituation verlangen wir, auf die allgemeine finale Abfrage der Themen zu verzichten.

6) Die im Vergleich zu anderen Jahrgängen bestehenden Härte wird eine juristische (und absehbar erfolgreiche) Anfechtbarkeit bei Nichtbestehen zur Folge haben.

Kontaktdaten der Kultusministerien hier:

https://hackmd.io/O8_nbQaHSfmcqW6M7B8CHA?view

Bitte auch diese Petition unterschreiben:

https://www.change.org/p/peter-tschentscher-abi-2020-umdenken

Thank you for your support, Hartwig Dietmar from Frankfurt (Main) - Riederwald
Question to the initiator

News

Denn wie wir alle wissen, Hauptsache der Wirtschaft geht es gut!!!! Die Ironie, dass Deutschland was E-Learning betrifft auf dem letzten Platz ist, jedoch trotzdem als einziges Land auf die Prüfungen besteht ist doch einfach herrlich, stimmt es? - (4/4)

Zum Punkt 5) Eine solche Situation rechtfertigt aber dennoch nicht gleich das "Verschenken" des höchsten Bildungsabschlusses, den man bis zum Ende der 12./13. Klasse erreichen kann. Jeder andere erfolgreiche Abiturient der letzten Jahrzehnte hat ebenso viel gelernt und wurde bereits vor den Prüfungen über die Klausuren geprüft. Ich sehe keinen Sinn darin, plötzlich eine Ausnahme zu machen. Die Schulen werden mit Sicherheit einige Anstrengungen hinsichtlich Hygiene usw. unternehmen und auch die An- und Abreise wird sicherlich funktionieren, wenn man sich ein wenig darum bemüht.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international