Sehr geehrte Damen und Herren,

wie kann es sein, das Sie sich als Vorstand eines Tierheims dem Schutz der Tiere verschreiben, und dann eine solche Fehlentscheidung treffen ?

Eine TierheimLeiterin entlassen, weil diese den Schutz des Tieres vor dem Recht der "angeblichen" Besitzer stellt ??

Das diese Welpen viel zu früh und in einem verheerenden Zustand transportiert wurden, das diese Welpen vermutlich einen Knacks fürs Leben haben werden...und vermutlich auch nur zum Zwecke der Weitervermehrung zu den "Besitzern" geschafft werden sollen, wird ausser Acht gelassen...

Das es dem Tierheim Troisdorf eine immense Summe an Tierarzt- und Unterbingungskosten verschafft hat, ist ebenso nicht relevant, wie vermutlich gefälschte EU-Heimtierausweise...von einem Arzt in einem Hinterhof irgendwo im Nirgendwo ausgestellt, obwohl diese Tier wohl niemals nur in die Berührung mit einem Tierarzt gekommen sind....

Fordern Sie von den "Besitzern" die Kosten für Unterbringung und Tierarzt zurück, dann werden Sie merken, das das Interesse an den Tieren sicherlich schwindet...denn, diese Leute wollen keine Kosten nur Gewinn aus den Tieren machen...

Fragt jeden einzelnen "Besitzer" wo er sich denn für gerade dieses Tier entschieden hat..und es sich angesehen und überzeugt hat, das es dem Tier gut geht..und welche Motivation dahinter steckt, sich auf einem solchen Weg einen Hund anzuschaffen....

Schließen Sie nicht weiterhin Ihre Augen und zeigen Sie endlich einmal, das nicht alles Recht ist, was angeblich Recht ist...

Diesen Menschen gehört das Handwerk gelegt....

Begründung

www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/troisdorf/Anja-Peters-will-beschlagnahmte-Welpen-nicht-herausgeben-article1399402.html

Soetwas kann und darf nicht mehr passieren....

Viele Menschen denken wie ich.

Diese Hundemafia sollte nicht auch noch durch ein Tierheim unterstützt werden...

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Diese Contra-Argumente machen mich einfach nur unfassbar wütend!! Hierzu fällt mir nur ein "MONSTER MENSCH"!!! Diese Petition ist mehr als unterstützenswert, da es hier um Lebewesen geht die keine Lobby haben und solche Menschen wie Frau Peters ihre einzige Chance sind!

Contra

nach dem geltenden deutschen Recht, sind die Welpen das Besitztum der Eigentümer, ganz gleich wo sie waren als sie sicher gestellt wurden und auch ganz egal, wo sie vermutlich herkommen oder verbracht werden. Die ehemalige Leiterin der TH Troisdorf verstösst hier gegen das Tierschutzgesetz (dem sie sich ja wohl verpflichtet hatte mit ihrem Amt) und gegen das BGB. Der Vorstand hatte in dieser Lage keine andere Möglichkeit als Frau P. zu suspendieren/rauszuwerfen, das hätte sie wissen müssen!