Mit Datum vom 4.11.2013 hat die Kassenaerztliche Vereinigung (KV) mit Wirkung zum 01. Dezember 2013 die Aerzte in der Hochwaldregion / Bereich Hermeskeil der Bereitschafts-dienstzentrale Birkenfeld zugeordnet. Folglich soll damit einhergehend der bisher dezentral organisierte Bereitschaftsdienstbereich Hermeskeil/Reinsfeld/Beuren aufgeloest werden. Bisher hatten sich hier etwa 20 Aerzte an Mittwochnachmittagen und Wochenenden in ihren eigenen Praxen mit dem Bereitschaftsdienst abgewechselt und der jeweils diensthabende Arzt taetigte auch waehrend seiner Dienstzeit Hausbesuche bei bettlaegerigen Patienten.

Aus Sicht des CDU-Gemeindeverbandes Hermeskeil ist die Anordnung der KV nicht haltbar, unverhaeltnismaessig und schuert in der Bevoelkerung der gesamten Hochwald-Region unnoetigerweise Aengste. Wir fordern daher die KV auf, ihre Entscheidung zumindest auszusetzen und intensiv in die Ueberlegungen zur Einrichtung einer Aerztlichen Bereitschaftszentrale im Krankenhaus Hermeskeil einzusteigen. Nach Ruecksprache mit der Leitung des Hermeskeiler Krankenhauses wurde uns versichert, dass das Krankenhaus der Einrichtung einer solchen Zentrale positiv gegenuebersteht.

Um unserer Forderung Ausdruck zu verleihen, werden die CDU-Ortsverbände in der VG Hermeskeil eine entsprechende Unterschriftenaktion starten. Wir hoffen auf einen breiten Zuspruch!

Begründung

Die jetzt vorgesehene Neuregelung des Bereitschaftsdienstes fuehrt zu heftiger Kritik bei den betroffenen Aerzten sowie bei sehr vielen Buergerinnen und Buergern in der Hochwaldregion, denen zukuenftig zugemutet wird, bis zu 33 Kilometern zum Beispiel von Reinsfeld bis nach Birkenfeld zurueckzulegen, um aerztliche Leistungen in Anspruch zu nehmen. Hierbei wird in Kauf genommen, dass im Hochwaldraum im Winter witterungsbedingt mit erschwerten Verkehrsverhaeltnissen zu rechnen ist. Patienten aus Naurath/Wald und Bescheid werden zukuenftig gezwungen, die Bereitschaftsdienstzentrale beim Mutterhaus in Trier aufzusuchen. Heftigste Kritik wird an der jetzt geplanten Neuregelung vor dem Hintergrund geuebt, dass der bisher praktizierte Bereitschaftsdienst dort bestens funktionierte und jetzt ohne akute Not und einen nachvollziehbaren Grund zerschlagen werden soll.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, CDU-Gemeindeverband Hermeskeil aus Rascheid
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

weil, wenn die Bereitschaftsdienstzentrale in Birkenfeld eingerichtet wird, Krankenwagen und Notarzt an Wochenenden und Feiertagen sicher öfters mit Patienten beschäftigt sind, die vielleicht nur eine grippale Infektion haben. Sollte dann aber die Rettungsdienste wegen eines schweren Unfalls gebraucht werden, dann gnade uns Gott.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.