Region: Germany
Civil rights

Impfpflicht ist erzwungene Körperverletzung

Petitioner not public
Petition is directed to
EU-Gerichtshof - Anja Seibert-Fohr
5.265 Supporters 5.063 in Germany
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 08 Oct 2021
  4. Dialogue
  5. Failed

Sehr geehrte Frau Anja Seibert-Fohr,

wir leben in einer Demokratie und wir haben ein Grundgesetz. Da niemand der geimpft ist, sich - wenn die Impfung wirklich hilft - anstecken kann, berufen wir uns auf unser Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_2.html und freie Entfaltung. Folgender Bericht über die Zusammensetzung der Impfung ist zudem nicht vertrauenserweckend: http://www.impfschaden.info/masern/impfung.html. Ausserdem gibt es sehr wohl immer wieder Komplikationen nach Impfungen: https://www.aerzteblatt.de/archiv/81210/Todesfaelle-nach-Sechsfachimpfung-Vorsichtige-Entwarnung In vielen Impfungen ist zudem Aluminium. https://www.impf-info.de/die-impfungen/inhaltsstoffe/85-aluminium.html

Aus ethischen/religiösen Gründen ist es ebenfalls ein Ding der Unmöglichkeit, Menschen eine Substanz beizubringen, in denen ohne Ausnahme menschliche Zelllinien von abgetriebenen Föten sind. https://aerzte-fuer-das-leben.de/fachinformationen/schwangerschaftsabbruch-abtreibung/impfstoffe-und-abtreibung/#zusammenfassung.

Allein dieser Punkt ist ein erzwingen, welches sich nicht mit dem Grundgesetz vereinbaren lässt: https://www.grundrechteschutz.de/gg/freie-entfaltung-der-personlichkeit-258 unmöglich.

Wir bitten Sie um den Schutz unserer Persönlichkeit, Gesundheit und Freiheit durch das Umsetzen unserer Grundrechte in die Praxis des täglichen Lebens.

Mit freundlichen Grüßen Pia Seiler

Reason

Wir wollen keine Diktatur sondern eine gelebte Demokratie. Die freie Entscheidung, was mit dem eigenen Körper passieren soll, liegt bei jedem selbst und für das Wohl der eigenen Kinder zu sorgen, liegt bei den Eltern und nicht bei den Lobbyisten und Politikern, was allein schon aus dem einfachen Grund unmöglich ist, da wir ja verschiedenen Parteien haben und unsere Zugehörigkeit unterschiedlich ist.

Thank you for your support
Question to the initiator

News


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

  • Meine Lieben,

    die Lage ist sehr speziell und Bedarf euerer Aufmerksamkeit! - Vorher ein paar Worte zu jenen, die es anscheinend immer noch nicht kapiert haben: Wenn ich jetzt so oft schreibe, mache ich es nicht, weil ich "Werbung" machen will (ein netter Mensch hat mir deshalb mit Anzeige gedroht - weil ich auf meiner privaten Seite natürlich auch meine Sachen habe und eine andere meinte: Ob ich nichts Besseres als euch schreiben zu tun haben)... Es ist ernst! Und ich könnte es tatsächlich so machen, dass ich den Mund halte und mich nur um meine Sachen kümmere...So aber haben andere auch die Gelegenheit um sich noch Sicherheit zu bringen, sofern es möglich ist...

    Gestern ging es in den Nachrichten (welche SICHER NICHT bei unseren alltäglich... further

  • liebergott-ganzlogisch.jimdofree.com/2020/12/08/es-wird-immer-ernster/

Vielen Dank für den Hinweis auf die Seite mit den Impfschäden. Wenn man einige dieser Berichte gelesen hat, braucht man keinen Horror-Roman mehr! Das bestärkt mich einmal mehr in meiner Überzeugung, dass ich mich ganz sicher NICHT impfen lassen werde. Im Kleinkindalter wurde ich nach einer angeblich harmlosen Keuchhusten-Impfung schwer krank (Hilusdrüsen-TBC). Das war eindeutig eine Folge der Impfung, weil mein Immunsystem überfordert war. Ich wurde daraufhin 6 Monate lang hospitalisiert und schwer traumatisiert. Seitdem ist mein Bedarf gedeckt!

Es wird immer gerne behauptet, es gäbe keine Beweise für die Wirksamkeit von Impfungen. Es gibt jedoch diverse wissenschaftliche Studien die die Wirksamkeit belegen. Wer diese Studien anzweifelt, da sie nur auf Statistik beruhen, zweifelt die ganze Medizin an, da alle medizinischen Maßnahmen nur auf Statistik basieren. Nach dieser Argumentation gibt es dann auch keinen einzigen Nachweis einer Impfkomplikation oder gar eines Impfschadens. Natürlich gibt es keinen 100% Schutz, da es zum Beispiel immuninkompetente Personen gibt, die ja durch eine Herdenimmunität geschützt werden müssen.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now